Ägyptisches Gericht erlässt Haftbefehl gegen Mubaraks Söhne

    15. September 2018, 17:48
    2 Postings

    Wegen Verdachts auf Betrug mit Börsengeschäften

    Kairo – Ein ägyptisches Gericht hat Haftbefehle gegen die Söhne des gestürzten Machthabers Hosni Mubarak erlassen. Alaa und Gamal Mubarak wird Betrug mit Börsengeschäften vorgeworfen, durch die sie umgerechnet etwa 24 Millionen Euro eingenommen haben sollen. Der Prozess gegen sie und mehrere weitere Angeklagte, während dem das Gericht am Samstag den Haftbefehl aussprach, soll im Oktober weitergehen.

    Hosni Mubarak wurde im Zuge der arabischen Aufstände 2011 nach Massenprotesten gestürzt und später angeklagt. Anfang 2016 hatte ein ägyptisches Gericht eine dreijährige Haftstrafe gegen den Ex-Präsidenten und seine Söhne wegen Korruption bestätigt. Die Angeklagten hatten nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Millionenbeträge veruntreut und damit Luxus-Residenzen gekauft. Diese Strafe waren bei Urteilsverkündung aber bereits abgesessen.

    Der heute 90-jährige Mubarak wurde im Frühjahr 2017, sechs Jahre nach den arabischen Aufständen, aus der Haft entlassen. Der schwerkranke Mann lebt zurückgezogen. (APA, 15.9.2018)

    Share if you care.