Liverpool schlägt auch Tottenham, Manchester United stoppt Watford

    15. September 2018, 18:27
    101 Postings

    Das Team von Trainer Klopp siegt in Wembley 2:1 und bleibt ebenso wie Chelsea ohne Punkteverlust

    London – Der FC Liverpool hat auch das fünfte Saisonspiel in der englischen Premier League gewonnen. Im Topspiel des fünften Spieltags siegte das Team von Manager Jürgen Klopp am Samstag bei Tottenham Hotspur hochverdient mit 2:1 (1:0). Mit 15 Punkten führt der 18-malige englische Meister das Klassement dank der besseren Tordifferenz vor dem ebenfalls verlustpunktfreien FC Chelsea an und hat seinen besten Saisonstart seit 1990 prolongiert.

    Der niederländische Nationalspieler Georginio Wijnaldum brachte die Gäste im Wembley-Stadion mit seinem ersten Saisontreffer kurz vor der Pause in Führung (39.). Nach dem Seitenwechsel stellte Roberto Firmino auf 2:0 (54.), musste 20 Minuten später nach einem unabsichtlichen Schlag ins Gesicht von Tottenhams belgischen Nationalspieler Jan Vertonghen mit einem geschwollenen linken Auge ausgewechselt werden.

    Tottenham-Schlussmann Michel Vorm hielt die Hausherren zehn Minuten vor dem Ende mit einer starken Parade gegen Mohamed Salah im Spiel. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang dem Argentinier Erik Lamela noch der Anschlusstreffer (90.+3). Die Spurs verloren damit ihr zweites Match hintereinander, vor der Länderspielpause hatte man sich dem Überraschungsteam aus Watford geschlagen geben müssen.

    "Das war das beste Spiel der Saison", sagte Klopp: "Wir haben uns diesen Sieg heute verdient. Über 85 Minuten waren wir sehr dominant."

    Dreimal Hazard

    Chelsea hatte beim 4:1 (2:1) gegen Cardiff City ebenfalls keine Probleme. Überragender Spieler an der Stamford Bridge war der belgische Flügelflitzer Eden Hazard, der die Partie mit drei Toren (37./44./80., Foulelfmeter) zugunsten der Blues entschied. Willian (83.) setzte den Schlusspunkt. Sol Bamba hatte Cardiff in Führung gebracht (16.).

    Hinter dem Spitzenduo hielt Meister Manchester City (13) Kontakt zur Spitze. Die Citizens bezwangen den FC Fulham souverän mit 3:0 (2:0). Leroy Sane (2.) erzielte mit seinem ersten Saisontreffer die frühe Führung. David Silva (21.) und Raheem Sterling (47.) erhöhten.

    Im 200. Spiel für den FC Arsenal steuerte Mesut Özil einen Treffer beim dritten Sieg der Gunners in Folge bei. Beim 2:1 (0:0) bei Aufsteiger Newcastle United ging das 2:0 auf sein Konto (58.), Granit Xhaka hatte die Führung erzielt (49.). Newcastle kam durch Ciaran Clark (90.+1) noch zum Anschlusstreffer.

    Manchester United stoppt Watford

    Watford musste erst im fünften Spiel erstmals Punkte abgeben. Das Anschlusstor von Andre Gray (65.) war zu wenig, um gegen Manchester United Zählbares mitzunehmen. Für ÖFB-Teamspieler Sebastian Prödl war einmal mehr kein Platz, der Innenverteidiger stand bei den Hausherren nicht einmal im Kader.

    Für die "Red Devils" trafen Romelu Lukaku (35.) und Chris Smalling (38.) mit einem Doppelschlag vor der Pause. Nemanja Matic sah in der Nachspielzeit die Ampelkarte. United hat genauso wie Tottenham und Arsenal neun Punkte auf dem Konto.

    Leicester City verlor ohne den auf der Bank sitzenden Ex-ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs bei Bournemouth 2:4. Leicester beendete die Partie nach einer Gelb-Roten Karte für Wes Morgan (69.) zu zehnt. (sid, red, APA, 15.9. 2018.)

    • Liverpools Salah zieht Jan Vertonghen von Tottenham davon.
      foto: imago/pa images/walton

      Liverpools Salah zieht Jan Vertonghen von Tottenham davon.

    Share if you care.