Nichts zu holen für Frankfurter in Dortmund

    14. September 2018, 22:47
    33 Postings

    BVB tut sich schwer – und darf am Ende trotzdem über einen Heimsieg jubeln

    Dortmund – Borussia Dortmund hat zumindest für 19 Stunden die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga erobert. Der BVB siegte am Freitag zum Auftakt der dritten Runde gegen DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt von Neo-Trainer Adi Hütter ohne besonderen Glanz mit 3:1 (1:0) und hat mit sieben Punkten einen guten Saisonstart unter dem neuen Coach Lucien Favre hingelegt.

    Einen Traum-Einstand feierte dabei der vom FC Barcelona ausgeliehene Neo-Stürmer Paco Alcacer, der in der in der 88. Minute als "Joker" für den Endstand sorgte. Zuvor hatten Abdou Diallo (36.) und der Ex-Frankfurter Marius Wolf (72.) für Dortmund getroffen. Sebastien Haller (68.) hatte den 1:1-Ausgleich erzielt. Auch er konnte aber nicht verhindern, dass die Eintracht sechs Tage vor ihrem Europacup-Comeback bei Olympique Marseille in der Europa League die bereits vierte Niederlage im fünften Pflichtspiel unter Hütter kassierte. (APA, 14.9.2018)

    • Niederlage für Adi Hütter beim BVB.
      foto: imago/hübner

      Niederlage für Adi Hütter beim BVB.

    Share if you care.