Frau ging mit D-Mark einkaufen und erstattete Falschgeldanzeige

14. September 2018, 15:00
27 Postings

Die Pensionisten war offenbar mit der falschen Geldbörse unterwegs

Augsburg – Eine Pensionistin hat in einem Supermarkt im Allgäu mit einem D-Mark-Schein bezahlen wollen und ist zur Polizei gegangen, weil die Kassierin ihn nicht annahm. Die 74-Jährige schloss nämlich daraus, dass es sich um Falschgeld handle.

"Die vermutlich sehr junge Kassiererin kannte diesen Schein wahrscheinlich gar nicht mehr", kommentierte ein Polizeisprecher das Missgeschick. Wie sich herausstellte, hatte die Pensionistin daheim noch eine Geldtasche mit der im Jahr 2002 abgelösten deutschen Währung. In den Supermarkt hatte die Frau schlicht die falsche Börse mitgenommen. (APA, dpa, 14.9.2018)

Share if you care.