Nasa-Satellit zur Vermessung der polaren Eisflächen startet

    14. September 2018, 16:19
    5 Postings

    Icesat-2 soll den Eisschwund an den Polen mit bisher unerreichter Präzision vermessen

    Die US-Raumfahrtbehörde NASA will am Samstag den Umweltsatelliten Icesat-2 vom Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Kalifornien starten. Wie sein Vorgänger Icesat, der von 2003 bis 2010 im Einsatz war, soll der Satellit Veränderungen der polaren Eisflächen vermessen.

    Der Satellit ist mit einem mehrstrahligen Laser-Messsystem ausgerüstet, das die Dicke der Eisschilder exakt bestimmen kann. So sollen die saisonalen und jährlichen Veränderungen der Eisdicke auf bis zu einen halben Zentimeter genau vermessen und dokumentiert werden. Icesat-2 soll in rund 500 Kilometern Höhe um die Erde kreisen, die Mission ist auf drei Jahre angesetzt.

    Um diese Messungen präzise durchführen zu können, muss die Position des Satelliten laufend genau bestimmt werden. Dafür nutzt der Satellit zwei GPS-Signalempfänger, die Ruag Space Austria im Auftrag der US-Firma Northrop Grumman hergestellt hat. (red, APA, 14.9.2018)

    Share if you care.