Fast zehn Millionen Krebstote für 2018 erwartet

    13. September 2018, 16:28
    39 Postings

    Die Internationale Agentur für Krebsforschung hat eine neue Prognose veröffentlicht. Ein Drittel der Neuerkrankungen geht demnach auf den Lebensstil zurück

    Lyon – Jede sechste Frau und jeder fünfte Mann entwickeln im Lauf des Lebens eine Krebserkrankung, berichtet die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC), eine Einrichtung der Weltgesundheitsorganisation. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Datenanalyse, die nun im Rahmen des IARC Global Cancer Observatory-Programms vorgelegt wurde.

    Den aktuellen Angaben der IARC zufolge sterben weltweit jeder achte Mann und jede elfte Frau an Krebs. Die Zahl der Todesfälle nimmt der Agentur zufolge zu: Wurden für das Jahr 2014 noch rund 8,2 Millionen Krebstote prognostiziert, rechnet die IARC für 2018 mit 9,6 Millionen Toten.

    Lungen- und Brustkrebs

    Als Faktoren für den Anstieg werden einerseits das Bevölkerungswachstum und die steigende Lebenserwartung genannt. Ein Drittel der Neuerkrankungen gehe aber auf das Konto von Risikofaktoren wie Rauchen, Alkoholkonsum und Übergewicht.

    Fast die Hälfte der Neuerkrankungen und mehr als die Hälfte der Todesfälle im Zusammenhang mit Krebs treten 2018 den Angaben zufolge in Asien auf. 23,4 Prozent der weltweiten Neuerkrankungen und 20,3 Prozent der Todesfälle entfallen in diesem Jahr auf Europa. Bei Männern ist Lungenkrebs die häufigste tödliche Krebserkrankung, gefolgt von Prostata- und Darmkrebs. Bei Frauen führt Brustkrebs am häufigsten zum Tod, gefolgt von Lungenkrebs und Darmkrebs. (dare, 13.9.2018)

    • Bei Männern ist Lungenkrebs weiterhin die häufigste tödliche Krebserkrankung, doch auch bei Frauen steigt die Zahl.
      foto: apa

      Bei Männern ist Lungenkrebs weiterhin die häufigste tödliche Krebserkrankung, doch auch bei Frauen steigt die Zahl.

    Share if you care.