Polizeieinsatz im Fall Peggy aufgrund neuer Erkenntnisse

    13. September 2018, 11:24
    1 Posting

    Neue Verdachtsmomente gegen 41-jährigen Mann

    Bayreuth – Im Mordfall Peggy hat die Polizei in Franken neue Verdachtsmomente gegen einen 41 Jahre alten Mann. Dieser sei nach Durchsuchungen an verschiedenen Örtlichkeiten in Peggys Heimatort Lichtenberg und weiteren Objekten im Landkreis Wunsiedel polizeilich vernommen worden, teilten das Polizeipräsidium Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Bayreuth am Donnerstag mit.

    Im Anschluss sei der Mann aber entlassen worden. Zum Inhalt der Aussage wurden keine Angaben gemacht. Die neuen Verdachtsmomente ergaben sich den Ermittlern zufolge aus dem Fund der sterblichen Überreste des seit 2001 vermissten Mädchens im Jahr 2016.

    Die wissenschaftlichen Untersuchungen des am Fundort entdeckten Spurenmaterials hätten Verdachtsmomente gegen den 41-Jährigen ergeben, die durch weitere Ermittlungsschritte untermauert worden seien. (APA/dpa, 13.9.2018)

    Share if you care.