"Mirror" und "Express" streichen 70 Stellen

    12. September 2018, 12:26
    posten

    Nach Neuübernahme durch den Verlag "Reach" solln bis 2020 rund 20 Millionen Pfund eingespart werden

    Wien/London – Wie Guardian berichtet, haben heute die Mitarbeiter der beiden britischen Tageszeitungen "Daily Mirror" und "Daily Express" erfahren, dass im Zuge der Einsparungen 70 Stellen gestrichen werden.

    Der Verlag "Reach", früher "Trinity Mirror", hatte Anfang des Jahres die Konkurrenzblätter "Daily Express" und "Daily Star" um 200 Millionen Pfund gekauft und Personaleinsparungen angekündigt. Bis zum 2020 sollen 20 Millionen Pfund eingespart werden, 12 Millionen davon durch "Bündelung von Inhalten und Ressourcen". (red., 12.9.2018)

    Share if you care.