Besseres "PUBG" ohne Bugs: Erste Tester von "COD"-Battle-Royal-Modus begeistert

    11. September 2018, 10:35
    49 Postings

    Beta ist angelaufen, bis zum 17. September läuft diese noch

    Die Demo von "Blackout", dem Battle-Royale-Modus von COD: Black Ops 4 ist angelaufen und erste Spieler konnten den Shooter auf der Playstation 4 anspielen. PC- und Xbox-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden, hier startet die Beta am 14. September um 19 Uhr. Ende des Vorabtests ist der 17. September 2018 um 19 Uhr. Teilnehmen können Vorbesteller und all jene, die einen Key durch Promotionen oder Gewinnspiele erhalten haben.

    leultimatefails
    The-Two-Time-Back-to-Back-1993-1994-Blockbuster-Videogame-Champion spielt den Blackout-Modus.

    Riesiges Interesse

    Erste Tester zeigten sich von dem Battle-Royale-Modus durchaus angetan. Auch auf Twitch war das Interesse an dem neuen Game recht groß. Streamer DrDisrespect konnte etwa 100.000 Zuseher mit einem ersten Test von Blackout anlocken. Aktuell weist das Game auf Twitch insgesamt 50.000 Zuschauer auf. Ein Löwenanteil entfällt auf Nadeshot, einem COD-E-Sportler.

    twitch moments
    Wie andere Tester auf das Spiel reagierten.

    Perks bringen Abwechslung

    Wie auch bei PUBG und Fortnite wird in einer zufälligen Route über die Spielkarte geflogen und 80 Spieler springen mit einem Wingsuit über ausgewählten Orten ab. Danach gilt es Waffen, Munition und Rüstung aufzusammeln – ein netter Zusatz sind sogenannte Perks. Diese bringen kurzzeitig Spezialfähigkeiten mit sich. So kann man sich etwa über einen kurzen Zeitraum schneller bewegen oder die eigenen Schritte verstummen lassen.

    Erinnerung an ältere Titel

    Für Fans der Serie bietet der Blackout-Modus allerhand Stoff aus vergangenen Titeln. So sind einerseits Teile von ehemaligen Spielkarten Teil davon und auch Waffen aus Vorgängern integriert – darunter auch die legendäre Ray Gun. Begrenzt wird der Spielbereich sukzessive durch Nervengas, sodass Spieler gezwungenermaßen aufeinander treffen. Partien alleine, zu zweit oder zu viert sind bereits möglich.

    call of duty
    "Blackout" im Trailer.

    Was Testern gefällt und missfällt

    Laut ersten Testern fühlt sich das Spiel wie ein PUBG ohne Bugs und Performance-Problemen an. Es bietet ein ähnliches Spieltempo, etwas mehr Arcade-Feeling und Zusätze wie nutzbare Helikopter, besagte Perks und auch Zombies, die besonders mächtige Waffen beschützen. Kritisiert wird hauptsächlich das Loot-System, dieses ist aktuell zu behäbig und kompliziert. Bis zum Release am 12. Oktober 2018 hat Entwickler Treyarch allerdings noch Zeit. Ein gutes Fundament wurde aber bereits gelegt. (dk, 11.09.2018)

    • Der "Blackout"-Modus von COD: Black Ops 4 gefiel ersten Testern.
      foto: activision

      Der "Blackout"-Modus von COD: Black Ops 4 gefiel ersten Testern.

    Share if you care.