ORF 1 schickt kleine Programmreform aus

    10. September 2018, 15:49
    20 Postings

    "Gipfeltreffen", "Der Kurier des Kaisers", "Der kleine Staatsbesuch" und "Zeitgeschichten" ab 12. September auf ORF 1, große Reform Ende des Jahres auf Schiene

    Spätestens Ende des Jahres soll die große ORF-1-Programmreform vom Stiftungsrat abgesegnet sein. Noch davor schickt Channelchefin Lisa Totzauer neue Formate aus, die den Weg weisen sollen.

    Schon am 12. September startet die Reihe "Gipfeltreffen". Aus Anlass des EU-Gipfels in Salzburg präsentiert Roman Rafreider Reportagen aus Straßburg, Visegrád und London als zentrale Brennpunkte der Union. "Eine Woche bevor auf ORF 2 die aktuelle Berichterstattung zum EU-Gipfel massiv niedergeht, bieten wir das grundsätzliche Basiswissen", sagt Totzauer.

    "Gipfeltreffen" mit Diskussion

    Nach dem ersten "Gipfeltreffen" folgt unter der Leitung von Lisa Gadenstätter eine Diskussionsrunde über die Zukunft der Union und Österreichs Positionen. Gäste sind die ehemalige EU-Staatssekretärin Brigitte Ederer, der frühere Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und der britische Botschafter in Wien, Leigh Turner.

    foto: orf/thomas ramstorfer
    Lisa Gadenstätter und Roman Rafreider begleiten das "Gipfeltreffen" auf ORF 1.

    Totzauer kündigt mehr "Dok eins"-Schwerpunkte an – mit speziellen Zugängen zu Themen, um besonders junges Publikum anzuziehen. Ab 3. Oktober kommen da neun Folgen von "Der Kurier des Kaisers. Österreich for Sale!". Für die kühne Hypothese hält seine Majestät Robert Heinrich I. her. Der Kaiser hat in Saus und Braus gelebt. Die einzige Lösung, um aus dem Schlamassel wieder herauszukommen: Ein Bundesland muss verkauft werden. Und so schickt der Kaiser Hanno Settele aus.

    foto: orf
    ORF1-Managerin Lisa Totzauer.

    Der "Dok eins"-Reporter soll – ganz ernsthaft – mit Zahlenmaterial und Interviews herausfinden, welches Bundesland welchen Wert hat, um am Ende dem strengen Regenten eine Entscheidungsgrundlage bieten zu können. Den Auftakt macht die Steiermark, in den Wochen darauf folgen Tirol, Oberösterreich, das Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Vorarlberg und Wien.

    "Dok eins"-Themenabende mit Landkrimi und "Zeitgeschichten"

    Nach den neun Reportagen folgt jeweils um 21.10 Uhr ein zum Bundesland passender Landkrimi. Den Abschluss des Abends bilden "Zeitgeschichten": Chris Lohner präsentiert Beiträge aus dem ORF-Archiv und was aus bestimmten Menschen von damals geworden ist.

    Ab 19. Oktober begeben sich Kabarettisten im Hauptabendprogramm in "Der kleine Staatsbesuch" auf Europatournee: Robert Palfrader geht in 45-minütigen Filmen zum Auftakt in die schwedische Sauna und hört Volkslieder. An den folgenden fünf Freitagen ist Angelika Niedetzky bei den Griechen, Gregor Seberg bei den Spaniern, Verena Scheitz besucht Italien, Gery Seidl erkundet finnische Eigenheiten, Andreas Vitásek entdeckt französische Spezialitäten.

    Totzauer will "Dok eins" ab Herbst "regelmäßig verankern" und sieht die neuen Sendungen als "Schnellprojekte", die der großen ORF-1-Reform vorangehen. (prie, 10.9.2018)

    Share if you care.