Der Corolla kommt wieder – und ein Corsa GSi

    Ansichtssache14. September 2018, 11:13
    34 Postings

    Toyota nimmt eine marketingtechnische Fehlkalkulationen der vergangenen Jahre zurück, und Opel treibt die Wiederbelebung des sportlichen Traditionskürzels GSi voran

    foto: toyota

    Corolla kehrt zurück

    Toyota nimmt eine der gravierendsten marketingtechnischen Fehlkalkulationen der vergangenen Jahre zurück. Ab Modellwechsel kommenden März heißt der Auris wieder Corolla, und zwar Fünftürer und Kombi – die bei uns kaum gefragte Limousine hatte den Namen der meistverkauften Autobaureihe der Welt (bisher über 45 Millionen Mal verkauft!) ohnehin stets beibehalten. Nach zwölfjährigem Auris-Interregnum nutzt der Fernostautoriese den Umstieg auf die TNGA-Plattform (Toyota New Global Architecture) sowie den Einsatz zweier völlig neuer Hybridantriebe (1,8 und 2,0) zum Namenswechsel.

    1
    foto: opel

    Corsa GSi fährt vor

    Opel treibt die Wiederbelebung des sportlichen Traditionskürzels GSi voran. Nach dem Flaggschiff Insignia fährt nun der draufgängerische Kleinwagenableger Corsa GSi vor. Für 20.960 Euro erhält man einen kräftigen, spoilerbewehrten Dreitürer. 150 PS leistet der 1,4-Liter-Turbobenziner, der auch bereits Euro 6d-temp erfüllt. Der Hersteller weist weiters auf das auf der Nürburgring-Nordschleife abgestimmte Sportfahrwerk hin, das den kleinen GSi zum "wahren Kurvenkünstler" mache. (red, 14.9.2018)

    2
    Share if you care.