Die heimische Musikszene im Anzengruber

    7. September 2018, 13:56
    28 Postings

    Der Fotograf Lukas Hüller inszenierte ein Gipfeltreffen in der Erbfolge einer Edward-Hopper-Adaption im Wiener Szenelokal

    Im Jahr 1942 erschuf Edward Hopper sein berühmt gewordenes Bild Nighthawk. Es zeigt drei mehr oder weniger einsame Nachtgespenster, die in einer Bar vor ihren Drinks sitzen, während der Barkeeper unter dem Tresen nach etwas greift. Berühmt wurde es vor allem durch seine Adaptierung. In späteren Versionen wurden aus den anonymen Gästen Prominente.

    James Dean saß plötzlich da, und aus dem namenlosen Paar wurden Humphrey Bogart und Marilyn Monroe, die sich von Elvis Presley ihre Drinks mixen ließen.

    Diese Vorlage nutze der in Wien geborene Fotograf Lukas Hüller, um ein Familienfoto im Anzengruber zu machen. Anstatt in einer spärlich besuchten Bar sitzen in dem Wiedner In-Treff heimische Musikerinnen und Musiker. Attwenger sind dabei, die 5/8erl in Ehr'n, der Nino aus Wien, Marianne Mendt, Ostbahn Kurti – rund 60 Vertreter der heimischen Musikszene.

    Vier Mal hat er fotografiert, über 100 Stunden in die Postproduktion gesteckt. Herausgekommen ist eine stimmige Inszenierung der vielfältigen und vielfaltigen Szene. (red, 7.9.2018)

    • Ein Treffen der heimischen Musikszene inszenierte Fotograf Lukas Hüller im Anzengruber.
      lukas hüller

      Ein Treffen der heimischen Musikszene inszenierte Fotograf Lukas Hüller im Anzengruber.

    Share if you care.