Jupiters Großer Roter Fleck enthält signifikante Wassermengen

    Video7. September 2018, 16:37
    25 Postings

    Aktuelle Messdaten bestätigen bisherige Simulation und Modelle. Dass dort auch Leben existiert, ist damit nicht auszuschließen.

    foto: nasa / swri / msss / gerald eichstädt / seán doran read more: smithsonianmag.com/smart-news/what-lurks-below-jupiters-great-red-spot-180967524/#zd5gb1dcvq8rl7vv.99 give the gift of smithsonian magazine for only $12! bit.ly/1cguigv follow us: @smithsonianmag on twitter
    Der Große Rote Fleck des Jupiter enthält bedeutende Mengen von Wasser.

    Greenbelt – Obwohl Jupiter als einer der am besten untersuchen Planeten im Sonnensystem gilt, gibt der Gasriese nach wie vor Rätsel auf. Nun hat ein von der US-Raumfahrtbehörde Nasa geführtes Forscherteam dort chemische Signaturen festgestellt, die alten Spekulationen neue Nahrung gibt: Existiert auf dem größten Planeten des Sonnensystems womöglich Leben?

    Die Astronomen um Gordin L. Bjoraker vom Goddard Space Flight Center der Nasa entdeckten mithilfe zweier infrarotempfindlicher Teleskope auf dem Maunakea in Hawaii tief im Inneren des berühmten Großen Roten Flecks eindeutige Hinweise auf Wasser. Die Forscher untersuchten in der gigantischen Sturmformation drei Wolkenschichten. In der am tiefsten liegenden fanden sie schließlich signifikante Mengen von gefrorenem H2O, aber auch in flüssiger Form dürfte es dort vorhanden sein.

    Baustein eines dynamischen Wettersystems

    Die gesammelten Daten weisen sogar darauf hin, dass die Jupiteratmosphäre mehr Wasser enthält, als sich bislang nachweisen ließ: "Aufgrund des Drucks des Wasser in Kombination mit den Messungen eines anderen sauerstoffhaltigen Gases, Kohlenmonoxid, legen unsere Messungen nahe, dass Jupiter über die zwei- bis neunfache Menge an Sauerstoff verfügt als die Sonne selbst", berichten die Astrophysiker im "Astronomical Journal".

    "Diese Entdeckung bestätigt theoretische und auf Computersimulationen gestützte Modelle, wonach es auf Jupiter auch große Mengen an Wasser (H2O) bestehend aus Sauerstoff und molekularem Wasserstoff (H2) geben sollte," sagt Bjoraker. Vermutlich könnte es damit in der Gashülle des Planeten auch bedeutend mehr Wasser geben, als auf der Erde.

    brian emerson
    Video: Schon Carl Sagan spekulierte in seiner Doku-Serie "Cosmos" über Leben in der Jupiteratmosphäre.

    Leben auf dem Gasriesen?

    Dieses Wasser könnte sogar eine wichtige Rolle bei der Wetterdynamik des Riesenplaneten spielen, so die Wissenschafter. "Die neuen Erkenntnisse werden unser Verständnis darüber erweitern, was die wolkenreiche Atmosphäre des Jupiter so turbulent macht", meinen die Forscher. Außerdem gelte auch hier: Wo möglicherweise flüssiges Wasser existiert, könne das Vorhandensein von Leben nicht ausgeschlossen werden. "So unwahrscheinlich es bislang auch erschienen sein mag, Leben auf dem Jupiter ist hiermit nicht mehr jenseits des Vorstellbaren," sagt Mété Ádámkovics, Koautor der Studie von der Clemson University. (tberg, 7.9.2018)

    Share if you care.