Fritz Karl: "Mein altes Nokia ist eine Liebesgeschichte"

    Kolumne12. September 2018, 07:10
    42 Postings

    Michael Hausenblas fragt den Schauspieler, warum er auf ein 15 Jahre altes Handy abfährt

    "Das Verhältnis zu meinem alten Nokia 8800 Sirocco klingt nicht nur nach einer Liebesgeschichte. Es ist eine Liebesgeschichte! Ich habe das gute Stück vor circa 15 Jahren von meiner Frau bekommen. Mittlerweile besitze ich fünf Exemplare davon, eines ist sogar noch originalverpackt.

    Das Handy ist einfach wunderbar, es ist schwer, das heißt, man verliert es nicht. Ich kann mit ihm telefonieren, SMS schreiben und sogar schlechte Bilder machen.

    Und es schenkt mir große Freiheit, da ich weder E-Mails checken noch im Netz herumsurfen muss. Es ist mir beim Fliegenfischen nicht nur einmal in die Traun gefallen und funktioniert immer noch. Betrete ich den Shop eines Mobilfunkanbieters, wissen die Mitarbeiter nicht, womit sie es bei diesem Gerät zu tun haben.

    Gehe ich damit in irgendeinen Handyshop in der Vorstadt, wird das Objekt mit großem Respekt beäugt. Ich denke, ich würde dafür auch schon einiges an Geld bekommen. Aber niemals würde ich dieses Ding hergeben." (Michael Hausenblas, RONDO, 129.2018)

    Weitere beste Stücke

    Der Schauspieler Fritz Karl wird demnächst im Zweiteiler "Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau" zu sehen sein. Derzeit steht er für die TV-Serie "Meiberger – Der Alpenkrimi" vor der Kamera.

    • Fritz Karl: "Das Handy ist einfach wunderbar, es ist schwer, das heißt, man verliert es nicht."
      foto: nathan murrell

      Fritz Karl: "Das Handy ist einfach wunderbar, es ist schwer, das heißt, man verliert es nicht."

    Share if you care.