Bester Marktanteil seit Jahren: 2,84 Millionen bei Beimer-Tod in "Lindenstraße"

    3. September 2018, 10:28
    7 Postings

    Der Marktanteil der ARD lag bei zwölf Prozent

    München – Am Sonntag starb "Lindenstraße"-Papa Hans Beimer den Serientod, rund 2,84 Millionen verfolgten die Serie am Sonntagabend in der ARD. Der Marktanteil lag bei zwölf Prozent. In diesem Jahr waren bisher im Schnitt nur knapp mehr als 2,1 Millionen Zuschauer bei der "Lindenstraße" dabei, berichtet der Branchendienst dwdl.de. Der Serientod verlief recht friedlich, Hansemann verstarb nach einem Zusammenbruch im Wald zwischen seiner aktuellen Frau Anna, mit der er seit 26 Jahren verheiratet war, und seiner Ex-Frau Helga, mit der er 23 Jahre verheiratet gewesen war.

    Der Abschied von Schauspieler Joachim Hermann Luger wurde bereits vor Wochen angekündigt. "Ich werde Anfang Oktober 75 Jahre alt, ich wollte noch einmal etwas anderes machen, wollte mehr Theater spielen. So eine Fernsehserie ist ja Fluch und Segen zugleich. Segen natürlich, weil sie regelmäßiges Einkommen bringt – vor allem, wenn man die vielen jungen Kollegen heute sieht, die um Engagements und Arbeitsplätze kämpfen", sagt Luger im Interview mit dem STANDARD. (red, 3.9.2018)

    Interview

    "Hans Beimer stirbt endgültig" – Die "Lindenstraße" verliert nach 33 Jahren ihr Urgestein Hans Beimer. Schauspieler Joachim Hermann Luger mochte den grüblerischen Sozialarbeiter

    Serienforum

    Letzte "Lindenstraße"-Folge mit Serienurgestein: Wie werden Sie Hans Beimer in Erinnerung behalten?

    Share if you care.