Nach 24 Jahren: Spieler löst das letzte Geheimnis von "Doom 2"

    2. September 2018, 17:44
    84 Postings

    Konnte als Erster das Spiel zu 100 Prozent abschließen – ID-Gründer John Romero gratuliert via Twitter

    Es gehört wohl zu den populärsten Ballerspielen aller Zeiten: Das 1994 veröffentlichte Doom 2 hat sich bis heute einen absoluten Kultstatus unter Fans des Genres erhalten. Doch was viele dabei nicht wissen: Bis vor kurzem war es keinem einzigen Spieler gelungen, den Shooter mit perfekten Werten abzuschließen. Nun wurde aber auch das letzte Geheimnis des Spiels endlich gelüftet.

    Trickreich

    Einem unter dem Pseudonym "Zero Master" auftretenden Profispieler ist es gelungen, Doom 2 makellos zu vollenden. Knackpunkt war dabei ein bisher als unlösbar angesehenes Problem in Level 15 des Spiels. Dort gibt es einen geheimen Teleporter, der aber nicht das tut, was eigentlich zu erwarten wäre. Marschiert man einfach hin und berührt ihn, gibt es trotzdem keinen Zugang.

    Viele hatten dieses Verhalten bisher für einen simplen Bug gehalten, doch "Zero Master" fand nun einen Weg, diese Begrenzung auszutricksen. Er ließ sich von einem Monster in den Schalter schieben, was diesen tatsächlich auslöste. Bisher war es Spielern nur gelungen, an diesen Schalter zu kommen, wenn sie den No-Clip-Cheat benutzen, mit dem man durch Wände gehen kann.

    zero master

    Gratulation

    John Romero, Gründer von ID Software und maßgeblich an der Entwicklung von Doom 2 beteiligt, hat dem Spieler mittlerweile offiziell gratulierte. Er freue sich, dass nach 24 Jahren nun auch dieses Geheimnis endlich gelüftet sei. Ein Video des betreffenden Tricks ist auf Youtube verfügbar, wobei die entscheidende Stelle knapp nach 3 Minuten folgt. (red, 2.9.2018)

    • Das letzte Geheimnis von "Doom 2" ist gefunden.
      grafik: id software

      Das letzte Geheimnis von "Doom 2" ist gefunden.

    Share if you care.