ARD beteiligt sich an Fußballserie "The Net" von Red Bull

    31. August 2018, 15:02
    posten

    Die ARD-Tochter Degeto beteiligt sich an dem Serienprojekt von Redbull und Beta Film. Die Fußballsaga "The Net" soll fünf Staffeln mit jeweils acht Folgen umfassen.

    Die ARD-Tochter Degeto übernimmt laut dem deutschen Internetmagazin dwdl.de die Produktion der deutschen Staffel der Fußball-Saga "The Net". Im April hatten das Red Bull Media House und Beta Film angekündigt, gemeinsam an dem internationalen Serienprojekt zu arbeiten. Es soll fünf unabhängige Staffeln zu jeweils acht Folgen umfassen.

    Wie DER STANDARD berichtete, gründeten der Softdrinkriese Red Bull und Beta Film ein Joint Ventture für die Serie. Ex-Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann soll zusammen mit dem Dramatugen Plinio Bachmann an der Serie arbeiten.

    Handlung und Cast noch unbekannt

    Über Cast und Handlung war im April noch nichts genaueres bekannt. Nur so viel: Die Fußballwelt solle von allen Seiten dargestellt werden – Luxus und Glamour genauso wie organisiertes Verbrechen, Mord und Spielmanipulation. Damit sei "The Net" laut Hartmann keine Sportserie und auch für Nichtfußballfans ansprechend. Die Charaktere der von einander unabhängigen Staffeln sollen durch eine Art Netz verbunden sein, grundsätzlich habe aber jede eigene Darsteller, hieß es im Frühjahr.

    Die Dreharbeiten in fünf Ländern sollen weitgehend parallel stattfinden. Sie sollten durch Kooperationen mit lokalen Produktionsfirmen enstehen. Wie dwdl.de berichtete, ist laut ARD Degeto noch kein endgültiger Start festgelegt. Vor 2019 oder 2020 soll es aber nicht losgehen. (red, 31.8.2018)

    Share if you care.