Wann macht Kurz den Mund auf?

Kolumne31. August 2018, 12:08
508 Postings

Lamento eines urlaubenden Kolumnisten: Wird es bei meiner Rückkehr noch Staatsanwälte und Nachrichtendienste geben, wo wir doch Alleskönner Moser und Kickl haben?

Der Krisenkolumnist meldet sich ab, weil er Urlaub nimmt, allerdings blutenden Herzens. Es ist eine Pein, wenn man darauf verzichten muss, die Steilvorlagen unserer Regierung zu bearbeiten. Und wer weiß, ob das Land bei meiner Rückkehr noch zu erkennen sein wird?

Wird es noch Staatsanwälte und Nachrichtendienste geben? Hoffentlich nicht. Wer braucht denn schon diesen ganzen Mist, wir haben doch die Alleskönner Moser und Kickl, die mit ihrem staatsmännischen Verantwortungssinn das Kind im Alleingang schaukeln wie nix.

Russlandkolonie mit Jubelpresse

Was Türkis-Blau vorschwebt, ist offenbar die Umwandlung Österreichs in eine Russlandkolonie mit nazoiden Einsprengseln und einer Jubelpresse, die vom Innenminister alimentiert wird und dann schreibt, der Innenminister sei total super. Größter Gaulreiter in der an Gaulreitern nicht armen Geschichte Österreichs! Allein diese Story böte Stoff für Krisenkolumnen bis zum Ende der Legislaturperiode.

Und da haben wir, uh, uh, uh, von unserem unschuldigen Udo noch nicht gesprochen. Der sangesfreudige Halbniederösterreicher meint, attestiert bekommen zu haben, dass er das reinste Lamperl sei, daher kehrt er nun triumphal in den NÖ-Landtag zurück, um neue, attraktive, zielstrebige und ideenreiche Politik zu machen. Und das als Gemischtrassiger! Kein Wunder, dass jedem zweiten Poster im Krone-Forum ob dieses Bombenerfolgs ein Achtel abgeht. Nur der Krisenkolumnist muss urlaubsbedingt darauf verzichten, diese Sternstunde der österreichischen Politik in all ihren Verästelungen zu kommentieren.

Donau zubetonieren

Auch sonst dräuen Themen mit kolumnengeeignetem Reflexionspotenzial herauf: Wird Frankreich dem triebstarken Delfin Zafar beikommen, der sich an arglosen Badegästen reibt? Wie disruptiv geht die Regierung mit unserem Naturbestand um? Lässt sie die Donau zubetonieren, damit kein ausländisches Wasser ins Land kommt?

Wie schafft es die Wiener Stadtverwaltung, für die Best-Practice-Planung des Krankenhauses Nord den Status des Unesco-Weltkulturerbes zu ergattern? Bekommt Kurz seinen Mund noch im heurigen Dezember auf oder doch erst 2019? Lässt sich Karin Kneissl scheiden und lädt Rodrigo Duterte zu ihrer Scheidungsfeier ein?

Fragen über Fragen, allein beantworten wird sie der Krisenkolumnist nicht. Wünsche dafür auch allen anderen Späturlaubern einen sonnigen September. (Christoph Winder, Album, 31.8.2018)

Share if you care.