Nur ein Schiff wird in Kreuzfahrt-Ranking von Naturschutzbund positiv erwähnt

    29. August 2018, 17:24
    55 Postings

    Die Aida Nova ist als einziges Kreuzfahrtschiff der Welt mit Flüssiggas unterwegs – und landet damit auf Platz eins des diesjährigen Kreuzfahrtrankings des Deutschen Naturbunds. Alle anderen fahren weiter mit Schweröl

    Nur ein Kreuzfahrtschiff verzichtet aktuell auf den Antrieb mit Schweröl und setzt stattdessen auf einen schadstoffärmeren Kraftstoff: Die Aida Nova wird als erstes Kreuzfahrtschiff der Welt mit Flüssiggas (LNG) betrieben. Daher landet der Neubau im Kreuzfahrt-Ranking 2018 des Deutschen Naturschutzbunds (Nabu) klar auf Platz eins. Alle 75 anderen untersuchten Schiffe, darunter auch acht von neun Schiffen, die in diesem Jahr auf den Markt kommen, halten an Schweröl fest. Besonders die Branchenriesen MSC Cruises, Celebrity Cruises und Royal Caribbean haben laut Nabu im Bereich Umweltschutz kaum etwas zu bieten.

    foto: naturschutzbund deutschland
    Das Ranking im Detail.

    Die deutschen Anbieter Hapag-Lloyd Cruises und Tui Cruises könnten bei der Luftreinhaltung dagegen einigermaßen mithalten. Sie setzen auf ihren jüngsten Flottenzugängen Stickoxid-Katalysatoren ein oder sind für die Versorgung mit Landstrom während des Hafenbetriebs gerüstet. Einen Partikelfilter zur Senkung der besonders gesundheitsschädlichen Rußpartikel sucht man jedoch auch bei diesen Schiffen vergeblich.

    Kein Heilsbringer

    Zwar reduziere die Nutzung von LNG die Abgasbelastung erheblich und schaffe eine echte Verbesserung der Luftqualität in Hafenstädten, kommentiert der Nabu den Einsatz von Flüssiggas. Doch der Treibstoff sei keineswegs der Heilsbringer für die Schifffahrt, denn auch hierbei handelt es sich um einen fossilen Kraftstoff. Die Kreuzfahrtbranche müsse deshalb dringend neue Antriebssysteme und Kraftstoffe entwickeln, die nicht nur den Luftschadstoff-, sondern auch den CO2-Ausstoß deutlich senken. (red, 30.8.2018)

    • Die Aida Nova beim Ausdocken aus der Halle der Meyer-Werft in Papenburg. Der mit Flüssiggas betriebene Ozeanriese wurde erst vor einer Woche in Dienst gestellt.
      foto: apa / hauke-christian dittrich

      Die Aida Nova beim Ausdocken aus der Halle der Meyer-Werft in Papenburg. Der mit Flüssiggas betriebene Ozeanriese wurde erst vor einer Woche in Dienst gestellt.

    Share if you care.