T-Mobile US deckte Sicherheitslücke auf

    24. August 2018, 10:34
    posten

    Es könnten persönliche Informationen abgegriffen worden seien

    Die US-Tochter der Deutschen Telekom, T-Mobile US, hat eine Sicherheitslücke aufgedeckt und geschlossen. Es sei möglich, dass persönliche Informationen wie Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Postleitzahl und Kundennummer abgegriffen wurden, teilte der Mobilfunkkonzern am Freitag mit. Es seien keine Finanzdaten, Passwörter oder Sozialversicherungsnummer kompromittiert worden.

    Mehrere Millionen Kunden betroffen

    Der unerlaubte Zugriff sei am 20. August unterbunden worden. Laut T-Mobile US wurde der Vorfall den Behörden gemeldet. Der Technologieplattform Motherboard sagte ein Firmensprecher, es könnten rund drei Prozent der insgesamt 77 Millionen Kunden betroffen sein. Das wären immerhin 2,31 Millionen Menschen. (APA, 24.8.2018)

    Share if you care.