"Fuck DRM" und Valve kann nicht bis "3" zählen: Die PR-Stunts der Gamescom

    23. August 2018, 08:55
    25 Postings

    Good old Games geht auf Kundenfang und Gabe Newell nimmt sich selbst auf die Schaufel

    Die Videospielmesse Gamescom ist die weltweit größte Verkaufsshow der Gamingbranche: Jedes Jahr pilgern mehr als 300.000 Konsumenten nach Köln, um die neuesten Blockbuster zu spielen und die Stars und Sternchen der Industrie in echt zu sehen. Hersteller buhlen mit aufwendig gebauten Messeständen und jeder Menge Goodies um Besucher und nutzen die mediale Aufmerksamkeit auch für Marketingaktionen, die Kunden außerhalb erreichen. Neben üblichen Rabattaktionen im Handel sorgen dieses Jahr vor allem PR-Stunts von Good old Games und Valve für Aufsehen.

    Werbung ohne Kopierschutz

    Good old Games nutzt den Medienrummel, um eine neue Marketinginitiative namens "FCK DRM" zu lancieren. Auf der Webseite macht sich der PC-Spiele-Download-Store von CD Projekt für Plattformen stark, die Medien ohne Kopierschutz verkaufen. Und da man selbst ein Anbieter von DRM-freien Games ist, macht man auch Werbung für sich selbst.

    Besucher der Seite werden über die Nachteile von Medieninhalten und Spielen informiert, die mit DRM-Systemen vor illegaler Verbreitung geschützt werden. "Heutzutage sendet DRM deine Informationen an einen Online-Server, überprüft ob du die Dateien des Spiels verändert hast oder unterbindet die Nutzung des Spiels komplett, bis du dich irgendwo eingeloggt hast", so die Betreiber.

    Good old Games lädt Anbieter DRM-freier Filme, Bücher, Musik und Spiele dazu ein, sich der Initiative anzuschließen. Ob die Marketingaktion über die gelungene Initialzündung hinaus erfolgreich sein wird, bleibt jedoch abzuwarten. Zum einen ist es fraglich, ob Kunden GoG den "Konsumentenschützer" abnehmen werden, wenn es sich hierbei klar um Eigenwerbung handelt. Zum anderen gehen immer mehr große Spielhersteller dazu über, ihre Games nicht auf Drittplattformen zu verkaufen, sondern selbst zu vertreiben. Ein Problem, von dem auch Downloaddistributionsprimus Steam betroffen ist.

    dota2
    Valves Sketch zu Gabe Newell Mega-Kills Announcer Pack.

    Verflixte Zahl "3"

    Apropos Steam: Mit deutlich mehr Selbstironie rührt unterdessen Valve die Werbetrommel für das Spiel Dota 2, genauer gesagt einen neuen Zusatzinhalt mit frischen Aufgaben und Items. Für das Gabe Newell Mega-Kills Announcer Pack drehte der Hersteller einen Sketch, in dem Firmengründer Gabe Newell höchst persönlich den Text einsprechen soll und dabei die Produzenten zur Verzweiflung bringt. Das Problem: Newell scheint nicht in der Lage zu sein, die Zahl "3" auszusprechen.

    Valve nimmt sich damit selbst auf die Schaufel, warten Fans doch seit Jahren vergeblich auf den dritten Teil des Kultshooters Half-Life. Auch zu den anderen populären Serien des Studios wie Portal und Left4Dead haben Fans bislang keinen dritten Teil erhalten. Es scheint fast, als könnte oder wollte Valve nur bis zwei zählen. (red, 23.8.2018)

    • 4 Finger – 1 Newell = 3! Half-Life 3 confirmed?
      foto: valve / youtube

      4 Finger – 1 Newell = 3! Half-Life 3 confirmed?

    Share if you care.