1.000-Euro-Smartphones sind normal geworden, und es wird noch teurer

    22. August 2018, 17:36
    452 Postings

    Nach Apple ziehen nun auch andere Hersteller nach, auch die Mittelklasse wird hochpreisiger

    Vor nicht einmal einem Jahr hat Apple das 1.000-Dollar-Smartphone iPhone X vorgestellt. Trotz des hohen Preises hat sich das Gerät prächtig verkauft. Laut jüngsten Zahlen ist es das populärste Apple-Smartphone. Noch vor zwei oder drei Jahren wäre ein Mobiltelefon um 1.000 Dollar unmöglich gewesen. Heute ist es kein Absurdum mehr, sondern vielmehr Normalität.

    tgspot
    Das Note 9 kostet nun auch jenseits der 1.000 Euro.

    Waren Smartphones bisher zu günstig?

    Samsung, Oppo, Nokia und Huawei sind allesamt Hersteller, die bereits ein 1.000-Dollar-Smartphone im Angebot oder zumindest geplant haben. Es ist somit nicht mehr nur Apple, das Premiumpreise für Premium-Smartphones verlangt. Vlad Savov von "The Verge" kommt angesichts der Preissteigerung zu der Annahme, dass die Flaggschiffgeräte der Hersteller bisher einfach zu günstig waren und sie ähnliche Verkäufe auch bei einem höheren Preis hätten erzielen können.

    apple
    Das iPhone X hat es vorgemacht.

    Was ist der Grund für die Preissteigerung?

    Allzu viel Sinn ergibt die ordentliche Preissteigerung am gesamten Smartphone-Markt nicht. Die verwendete Hardware ist in den vergangenen Jahren kleiner und potenter geworden, ein Blick auf die Herstellungskosten zeigt allerdings keine großen Unterschiede. Auch hinsichtlich der Kosten für Forschung und Logistik dürfte sich in den vergangenen Jahren preislich nichts Revolutionäres getan haben. Die größte Innovation der vergangenen Jahre waren bessere Kamerasysteme, (fast) randlose Geräte und Entsperrung mittels Gesichtsscan.

    oppo
    Und auch Oppo verlangt nun mehr als 1.000 Euro für das Topgerät.

    Es wird nun noch teurer

    Eine Trendwende ist nicht zu erwarten. Im September stellt Apple neue iPhones vor, erwartet werden drei neue Geräte. Eines davon soll noch teurer werden als das aktuelle 1.000-Dollar-iPhone-X. Von der Preissteigerung betroffen sind übrigens nicht nur High-End-Geräte, sondern auch jene aus der Mittelklasse. Ehemalige Preisbrecher wie One Plus verlangen für ihre Smartphones nun auch Preise jenseits der 500 Euro. Bleibt nur mehr die Einstiegsklasse, bei der Konsumenten sehr wohl Abstriche machen müssen. Die Zeit der 300-Dollar-iPhones ist aber vorbei. (red, 22.8.2018)

    • Das Note 9 ist das nächste Smartphone jenseits der 1.000-Euro-Marke. In weniger als einem Jahr ist das am High-End-Markt zur Norm geworden.
      foto: apa/afp/timothy a. clary

      Das Note 9 ist das nächste Smartphone jenseits der 1.000-Euro-Marke. In weniger als einem Jahr ist das am High-End-Markt zur Norm geworden.

    Share if you care.