Ferienhaus der Familie Obama um 15 Millionen Dollar verkauft

    Ansichtssache26. August 2018, 10:00
    34 Postings

    Auf der US-Ostküsten-Insel Martha's Vineyard verbrachte die Präsidentenfamilie mehrere Urlaube. Nun wurde ihr Ferienhaus verkauft

    foto: toptenrealestatedeals.com

    Im Jänner 2009 wurde Barack Obama zum 44. Präsidenten der USA vereidigt. Seinen ersten Sommerurlaub als Präsident verbrachte er in diesem Jahr dann mit seiner Familie in einem gemieteten Ferienhaus auf der Insel Martha's Vineyard vor der US-Ostküste. Und auch 2010 und 2011 urlaubten die Obamas in dem Anwesen mit dem Namen Blue Heron Farm am Chilmark Pond.

    Nach Ende der Präsidentschaft wurde das Haus um 22,5 Millionen zum Verkauf angeboten. Weil es keinen Abnehmer fand, wurde der Preis zunächst auf 19,1, später auf 17,75 Millionen Dollar reduziert. Verkauft wurde es nun vom Maklerhaus Sotheby's International um 15 Millionen US-Dollar.

    1
    foto: toptenrealestatedeals.com

    Das im Jahr 1961 erbaute Haus wurde 2006 komplett renoviert, und zwar vom Architekten Rick Sundberg und dem Landschaftsarchitekten Steve Stimson.

    2
    foto: toptenrealestatedeals.com

    Das Anwesen verfügt über zahlreiche Annehmlichkeiten, die der Präsidentenfamilie wohl ein Anliegen waren, etwa ausreichend Privatsphäre oder ein Gästehaus mit zwei Schlafzimmern für den Secret Service.

    3
    foto: toptenrealestatedeals.com

    Das 650 Quadratmeter große Haupthaus verfügt über sechs Schlafzimmer und sieben Bäder, teilweise aus Marmor. Außerdem gibt es drei Kamine. Vom Wohn- und Esszimmer aus bietet sich ein unverbauter Blick auf den Pool, den Teich und das Meer.

    4
    foto: toptenrealestatedeals.com

    Auf dem fast vier Hektar großen Anwesen gibt es einen beheizten Infinity-Pool, ein Fitnessstudio, einen Basketball-Platz, ein privates Bootsdock am zugehörigen Teich sowie drei private Strandparzellen.

    5
    Share if you care.