Türsteherspiel mit rechtsextremer "Brexit"-Dystopie begeistert Steam-Kunden

    23. August 2018, 11:04
    15 Postings

    "Not Tonight" zeichnet eine sehr düstere Zukunft Großbritanniens

    Vergangene Woche ist ein Spiel auf Steam namens Not Tonight erschienen, das eine sehr düstere Zukunft Großbritanniens zeichnet. Nach dem Brexit, dem Ausstieg aus der Europäischen Union, herrscht eine rechtsextreme Regierung über das Volk. Die Bürger müssen sich mit Minijobs über Wasser halten, Arbeitskräfte vom europäischen Festland wurden in ihre ursprüngliche Heimat verwiesen.

    Spieler steigen als Türsteher in diese Dystopie ein und müssen sich so wortwörtlich durch die Widrigkeiten des Lebens schlagen.

    Kniefall oder Widerstand?

    Not Tonight erinnert mit aktuellem gesellschaftlichen Hintergrund und Pixelgrafik an eine Neuinterpretation des vielfach ausgezeichneten Grenzspiels Papers, please!. Bei den Steam-Kunden kommt das gut an: Von den 130 Rezensionen fällt die überwiegende Mehrheit positiv aus.

    Als Türsteher muss man in diesem selbst ernannten Post-Brexit-Managementspiel nicht nur die Eingänge von Bars und Clubs bewachen, Ausweise kontrollieren und unerwünschte Besucher abweisen, sondern auch eine entscheidende Wahl treffen: Beugt man sich dem System oder schließt man sich dem Widerstand an?

    no more robots
    Trailer zu "Not Tonight".

    Der Kollaps steht bevor

    Im Laufe seiner Karriere kann man seine Wohnung ausstatten, seinen Charakter und seine Ausrüstung aufwerten und sich für künftige Herausforderungen rüsten, während Großbritannien auf den Kollaps zusteuert. (zw, 23.8.2018)

    • Artikelbild
      bild: not tonight / panicbarn
    • Artikelbild
      bild: not tonight / panicbarn
    • Artikelbild
      bild: not tonight / panicbarn
    • Artikelbild
      bild: not tonight / panicbarn
    • Artikelbild
      bild: not tonight / panicbarn
    • Artikelbild
      bild: not tonight / panicbarn
    Share if you care.