Google sagt mit eigenem "Smart-Screen" Amazons "Echo-Show" den Kampf an

    17. August 2018, 10:55
    5 Postings

    Google möchte in einer ersten Tranche rund drei Millionen Geräte produzieren

    Google möchte Ende des Jahres einen eigenen "Smart-Screen" auf den Markt bringen, der über einen integrierten Sprachassistenten und ein eingebautes Display verfügt. Der "Smart-Screen" soll mit dem intelligenten Sprachassistenten "Google Assistent" arbeiten. Anfang des Jahres hat Google bereits eine Smart-Display-Plattform für Partner, wie Lenovo oder JBL, auf den Markt gebracht, die seit längerem "Smart-Screens" in ihrer Produktpalette haben.

    Drei Millionen Geräte

    Laut der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei, die sich auf interne Informationen von Lieferanten beruft, möchte Google in einer ersten Tranche rund drei Millionen "Smart-Screen-Geräte" produzieren lassen. Im Vergleich dazu hat Amazon im vergangenen Jahr rund 350.000 "Echo-Smart-Speaker" (inklusive "Smart-Screens") verkauft. Im "Smart-Screen-Segment" möchte Google mit den kolportierten drei Millionen "Smart-Screens" Amazons "Echo-Show" den Kampf ansagen.

    google
    Mit dem eigenen "Smart-Screen" möchte Google Amazons "Echo-Show" den Kampf ansagen

    Googles "Smart-Screen"-Funktionen

    Googles künftiger "Smart-Screen" soll nicht nur Sprachbefehle entgegennehmen, um beispielsweise Smart-Home-Anwendungen zu steuern. So sollen Nutzer künftig auch YouTube-Videos, Karteninformationen via Google-Maps und den Google-Kalender visuell aufrufen können. Wie viel Googles "Smart-Screen" kosten wird, ist bis dato noch nicht bekannt.

    Markt für "Smart-Speakers"

    Analysten zufolge wurden 2017 rund 35 Millionen "Smart-Speaker" verkauft. Amazon ist mit 63 Prozent Marktanteil der eindeutige Marktführer. Google verfügt hingegen mit seinem eigenen "Smart-Speaker" "Google Home" über nur 32 Prozent Marktanteil. Im ersten Quartal 2018 verzeichnete Google einen leichten Zuwachs hinsichtlich seiner Absatzzahlen. Amazon musste hingegen einen leichten Rückgang seiner Absatzzahlen hinnehmen. (mapa, 17.08.2018)

    • Google hat bereits eine eigene Smart-Screen-Plattform am Markt, die Partner, wie beispielsweise Lenovo, für ihre eigenen Geräte verwendet
      foto: google

      Google hat bereits eine eigene Smart-Screen-Plattform am Markt, die Partner, wie beispielsweise Lenovo, für ihre eigenen Geräte verwendet

    Share if you care.