Der beste Haifischfilm aller Zeiten?

    User-Diskussion20. August 2018, 09:00
    161 Postings

    "Der weiße Hai", "Open Water" oder "Sharknado": Welcher Filmhai hat Ihnen am nachhaltigsten Angst eingejagt?

    Nun schwimmt wieder ein Hai über die Kinoleinwände des Landes. Nein, nicht einfach ein gewöhnlicher Hai. Ein Megalodon, eine eigentlich seit Millionen Jahren ausgestorbene Haiart, ist seiner Heimat unterhalb des Marianengrabens entkommen und wird zur Heimsuchung aller Wassersportler in der Umgebung. Und so kommt es wieder zum klassischen Filmkampf Mensch gegen Hai.

    "Wir werden ein größeres Boot brauchen"

    Das stellt Roy Scheider angesichts des großen Fisches in "Der weiße Hai" abgeklärt fest. Doch die Angst vor den Tiefen des Meeres geht nicht erst seit Steven Spielbergs Klassiker um. Bereits 1936 verbreiteten die – in natura eigentlich eher scheuen und vielfach bedrohten – Tiere in dem australischen Film "White Death" Angst und Schrecken.

    foto: warner bros. entertainment via ap
    Es ist angerichtet!

    Seither tun es ihnen viele Generationen fiktiver Haipersönlichkeiten gleich, immer auf der Suche nach frischem Menschenfleisch. Ob man ihnen vom Ausflugsboot vergessen am offenen Meer treibend, im Haikäfig, in der Haiforschungsstation oder sogar an Land bei einem sogenannten "Sharknado" begegnet, es geht weder für die beteiligten Menschen noch für die Haie besonders gut aus. Gute Unterhaltung ist es aber allemal. Und ein weiteres Plus in diesen heißen Tagen: So ein Haifilm wirkt ungemein erfrischend. Doch welcher Film ist der beste? Stimmen Sie ab!

    Welche Haifilme gehören unbedingt noch ergänzt? Welcher Filmhai ist der gruseligste? Teilen Sie Ihre Filmempfehlungen im Forum! (aan, 20.8.2018)

    Share if you care.