Geflüchteter Iraker: "Meine Mutter wurde erpresst, mein Bruder ermordet"

Video15. August 2018, 08:00
683 Postings

Ein 28-jähriger Iraker erzählt, warum er und seine Familie alles zurückgelassen und Schlepper nach Österreich bezahlt haben – ein STANDARD-Videointerview

der standard
"Die Situation im Irak hat sich seit meiner Flucht verändert, und zwar zum Schlechteren", sagt Ali El Enbary.

Ali El Enbary lebt seit sechs Jahren in Österreich. Davor hat er in seiner Kindheit und Jugend in der irakischen Hauptstadt Bagdad, wie er sagt, nur Krieg erlebt. Im STANDARD-Interview erzählt El Enbary vom Mord an seinem Bruder, von dem Druck, der auf seine Mutter ausgeübt wurde, und warum die Familie den materiellen Wohlstand im Irak schließlich zurückgelassen hat. (Michael Luger, 15.8.2018)

Share if you care.