Russland braucht Kosmonauten für neuen Raumkapsel-Typ

    12. August 2018, 17:00
    4 Postings

    Personallage bei Roskosmos hatte sich zuletzt ausgedünnt

    Moskau – Vor Kurzem hatte die NASA unter großem Pomp die Astronauten vorgestellt, die in den kommenden Jahren mit Raumschiffen von Privatunternehmen ins All starten sollen – zum Großteil bereits versierte Raumfahrer, aber auch einige Neulinge.

    Derweil hat die russische Raumfahrtbehörde ebenfalls Bedarf an Nachwuchs: Zuletzt zählte das russische Kosmonautenkorps 25 aktive Mitglieder. Roskosmos will nun acht neue Kosmonauten einstellen, die Ausbildung der Anwärter soll im Herbst beginnen und bis 2020 dauern. Die künftigen Raumfahrer sollen unter anderem für Flüge mit dem neuen russischen Raumkapseltyp Federazija trainiert werden. Dessen Entwicklung ist allerdings noch nicht abgeschlossen.

    Im März 2017 hatte Roskosmos die Suche nach neuen Raumfahrern ausgeschrieben, insgesamt bewarben sich 420 Interessenten. Zum Vergleich: Auf eine Ausschreibung der Europäischen Weltraumagentur ESA 2008 hatten sich mehr als 8.000 Menschen beworben. (red, APA, 12. 8. 2018)

    Share if you care.