Mysteriöser "Pornobus" wird zum Internethype

    12. August 2018, 09:16
    175 Postings

    Ein kleiner weißer Lastwagen mit Spiegel taucht an verschiedensten Orten auf und führt zur Frage, was hinter dem Glas passiert

    Tokio hat einen neuen städtischen Mythos. Es handelt sich dabei um einen kleinen Lastwagen, der immer wieder auf Parkplätzen zu sehen ist. Der von der Pornofirma "Soft Demand" betriebene Bus mit dem Einsatznamen "Magic Mirror Unit" sorgt für große Aufregung bei Japanern. Denn unklar ist, was sich hinter dem großen Spiegel abspielt, der eine Seite des Busses ziert.

    Einwegspiegel für Pornodrehs

    Laut japanischen Medien handelt es sich dabei um einen Einwegspiegel. Man sieht nicht in den Bus hinein; die Insassen des Fahrzeugs sollen aber Passanten erkennen können. Wenn sie dafür nicht zu sehr beschäftigt sind: Denn angeblich werden im Frachtraum des Kleinlasters Pornos gedreht, wie "Kotaku" berichtet. Diese sollen im Hintergrund nichtsahnende Passanten zeigen, die sich neugierig den Bus anschauen. Verifiziert ist das noch nicht – bislang sind keine derartigen Pornos aufgetaucht.

    Eigener Cosplayer

    In Tokio hat der Pornobus jedenfalls einen großen Rummel ausgelöst. Einwohner der Stadt vermelden jede Sichtung aufgeregt in sozialen Medien.

    Mittlerweile gibt es auch Merchandising, etwa einen kleinen "Magic Mirror Unit"-Bus. Das Fahrzeug wird sogar von einem Cosplay-Spieler imitiert.

    "Pornobus" taucht in Games auf

    Auch in die Spielewelt hat es der Pornobus gebracht, beispielsweise in "Animal Crossing".

    Künftig müssen Fans aber nachrüsten – denn das Pornounternehmen plant, einen großen Linienbus mit Einwegspiegeln zum Einsatz zu bringen. (red, 12.8.2018)

    Link

    Kotaku

    • Der "Pornobus" taucht an allen möglichen Orten in Tokio auf.
      foto: twitter

      Der "Pornobus" taucht an allen möglichen Orten in Tokio auf.

    Share if you care.