Dadic mit sehr guter Medaillenchance

    9. August 2018, 14:20
    145 Postings

    Siebenkämpferin nach vier Bewerben nur zwei Punkte hinter Bronze – Verena Preiner auf achtem Zwischenrang

    Berlin – Ivona Dadic ist auch nach vier Bewerben beim Siebenkampf der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin auf Kurs Richtung Medaille. Mit 3.846 Punkten liegt die 24-Jährige über ihrer persönlichen Bestleistung, also dem ÖLV-Rekord, an vierter Stelle. Nur zwei Punkte fehlen auf den dritten Rang, auf dem die Deutsche Carolin Schäfer liegt.

    In Führung setzte sich nach dem esten Tag die Britin Katarina Johnson-Thompson (4.017) vor der belgischen Olympiasiegerin Nafissatou Thiam (3.930). Es ist also am Freitag ein Duell um Gold zu erwarten, dahinter dürfte auch der Kampf um Bronze sehr spannend werden. Dadic jedenfalls hat sich allen vier bisher absolvierten Disziplinen im Vergleich zur WM 2017 gesteigert, bei der sie in London Sechste wurde und den Rekord fixierte.

    Lagger auf Rang 20

    Wie Dadic hält sich auch die zweite Oberösterreicherin, Verena Preiner, mit 3677 Punkten auf Rang acht sehr gut. Die Kärntnerin Sarah Lagger liegt mit 3477 Punkten zwischenzeitlich an der 20. Stelle.

    Dadic packte 13,66 Sekunden über 100 m Hürden und die Saisonbestleistung von 1,82 m im Hochsprung auf ihr Konto. "Die Hürden waren vielleicht nicht das, was ich kann. Und beim Hochsprung hatte ich nicht das Glück, dass beim zweiten Versuch bei 1,85 die Stange oben geblieben wäre. Aber über die 1,82 im ersten Versuch kann ich mich auch nicht beschweren", sagte Dadic. "Es war ein guter Einstieg in den Mehrkampf. Und ich will noch etwas drauflegen." Sie hielt ihr Versprechen, stieß die Kugel auf 14,06 Meter und lief die 200 Meter in 23,62 Sekunden, also in persönlicher Bestleistung. "Damit bin ich sehr zufrieden."

    So kann oder auch soll es am Freitag weitergehen, wenn Weitsprung, Speerwurf und der abschließende 800-m-Lauf anstehen. (fri/APA, 9.8.2018)

    Stand Siebenkampf der Frauen (4 von 7 Bewerben)

    1. Katarina Johnson-Thompson (GBR) 4.017 Punkte – 2. Nafissatou Thiam (BEL) 3.930 – 3. Carolin Schäfer (GER) 3.848 – 4. Ivona Dadic (AUT) 3846 – 5. Anouk Vetter (NED) 3.802 – 6. Katerina Cachova (CZE) 3.787 – 7. Louisa Grauvogel (GER) 3.785 – 8. Verena Preiner (AUT) 3.677 – Weiters: 20. Sarah Lagger (AUT) 3.477

    • Ivona Dadic schaffte mit 1,82 m einen Saisonrekord im Hochsprung...
      foto: reuters/kai pfaffenbach

      Ivona Dadic schaffte mit 1,82 m einen Saisonrekord im Hochsprung...

    • ...und stieß die Kugel auf 14,06 Meter.
      foto: apa/afp/andrej isakovic

      ...und stieß die Kugel auf 14,06 Meter.

    Share if you care.