Nachrichtenseiten: User verweilen am längsten auf derStandard.at

    9. August 2018, 12:25
    42 Postings

    Laut Webanalyse dauert ein Besuch auf den Seiten von derStandard.at im Schnitt acht Minuten und 17 Sekunden – Auf Platz zwei folgt orf.at mit 7:16 Minuten

    Wien – Acht Minuten und 17 Sekunden: So lange dauert im Schnitt ein Besuch auf den Seiten des derStandard.at-Networks. Mit dieser durchschnittlichen Usetime pro Visit liegt derStandard.at im Juli unter den österreichischen Nachrichtenangeboten auf Platz eins. Das dokumentieren die Zahlen der Österreichischen Webanalyse (ÖWA), die am Donnerstag veröffentlicht wurden.

    Auf Platz zwei liegt das Orf.at-Network mit 7 Minuten und 16 Sekunden, gefolgt von den Austria.com-Portalen (vienna.at oder vol.at) mit 5:51 Minuten. Krone.at kommt bei der durchschnittlichen Verweildauer auf 5:33 Minuten, der "Kurier" mit seinen Onlineangeboten auf 4:11 und heute.at auf 3:14 Minuten.

    Systemumstellung bei der ÖWA

    Wie berichtet, sind die Juli-Zahlen nach einer Systemumstellung bei der ÖWA nicht direkt mit jenen des vergangenen Jahres und der Vormonate vergleichbar. Die Werte wurden erstmals durch den neuen technischen Dienstleister Infonline aus Deutschland gemessen. Die ÖWA schreibt dazu: "Das Prinzip der Datenerhebung wurde nicht verändert, trotzdem ist eine hundertprozentig gleiche Messung nicht möglich. Darüber hinaus ist die Umstellung noch nicht bei allen Mitgliedern vollständig vollzogen."

    In puncto gesamte Verweildauer kommt das derStandard.at-Network im Juli auf insgesamt 3.501.626 Stunden. Diese Kategorie führt orf.at mit seinem Netzwerk und Seiten wie oe3.at oder fm4.at mit 9.267.627 Stunden an.

    Die meisten Visits kann im Juli orf.at mit 76.521.688 verbuchen, das derStandard.at-Network erreicht 25.363.894 Visits. (red, 9.8.2018)

    Share if you care.