Junger Hahn im Wiener Prater verirrt, Halter gesucht

    8. August 2018, 15:35
    34 Postings

    "Artus", wie das Tier genannt wurde, landete im Wiener Tierschutzverein

    Wien – Eine Passantin hat am Mittwochvormittag in der Prater Hauptallee einen jungen Hahn entdeckt, der orientierungslos umherirrte. Sie alarmierte die Tierrettung, die den Vogel einfing und dem Wiener Tierschutzverein (WTV) überbrachte. Dort wurde "Artus", wie er nun genannt wird, veterinärmedizinisch untersucht, wie der WTV in einer Aussendung mitteilte.

    Bis auf einen leichten Schock wurden keine Verletzungen oder Beschwerden festgestellt. "Artus" wurde zunächst im Kleintierhaus untergebracht, wo er Gesellschaft von einem Ritter der Tafelrunde hat. Der Hahn "Sir Lancelot" wurde Anfang Februar auf der Südautobahn (A2) eingefangen. Bei "Artus" handelt es sich laut WTV nach einer vorsichtigen Einschätzung um einen Thüringer Barthahn-Mischling.

    Mittelgroßes Huhn mit kleinem Kamm

    Das Thüringer Barthuhn ist ein mittelgroßes Huhn, das durch einen kleinen Kamm und geringe Ausbildung der Kehllappen auffällt. Diese werden von einem sehr vollen, länglich-runden Federbart verdeckt, der gleichmäßig und ungeteilt Kehle und Backen bedeckt. Die Färbung der Tiere reicht von schwarz, weiß, blau, gelb, gesperbert, gold-schwarzgetupft, silber-schwarzgetupft, chamois-weißgetupft bis rebhuhnfarben. Hähne können zwischen zwei und 2,5 Kilogramm auf die Waage bringen, Hennen 1,5 bis zwei Kilo.

    Hinweise zum Halter wurden unter der Telefonnummer 01/699-24-50 an den WTV erbeten. Sollte sich kein Halter eruieren lassen, so könne "Artus" nach Ablauf der gesetzlichen Fristen an kundige Hände vergeben werden, hieß es. (APA, 8.8.2018)

    • Artus heißt wahrscheinlich gar nicht Artus. Sein Besitzer wird auf jeden Fall gesucht.
      foto: apa/wiener tierschutzverein

      Artus heißt wahrscheinlich gar nicht Artus. Sein Besitzer wird auf jeden Fall gesucht.

    Share if you care.