derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Netzpolitik

Winnie-Pooh-Film kommt nicht nach China, weil Präsident mit Bär verglichen wird

Die chinesische Zensurbehörde hat den anstehenden Film "Christopher Robin" abgelehnt

Foto: AP/Sparham

"Christopher Robin", eine Winnie-Pooh-Verfilmung kommt nicht in die chinesischen Kinos. Der Grund ist, dass Chinas Staatspräsident Xi Jinping regelmäßig mit dem Bären in den sozialen Netzwerken verglichen wird. Bilder von Winnie Pooh wurden in der Vergangenheit immer wieder von den Portalen entfernt – die Zeichentrickfigur ist mittlerweile zu einem Symbol für den Protest gegen die regierende Partei geworden.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.