Verkehrsministerium wirbt im rechten "Wochenblick"

    7. August 2018, 15:31
    76 Postings

    Inserat auf Titelseite zum Start für das Pilotprojekt Tempo 140 – Ministeriumssprecher: "Wochenblick" in Oberösterreich "stark etabliert"

    Wien – Nach dem Innenministerium wirbt auch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie im rechten "Wochenblick". Auf der Titelseite findet sich ein Inserat zum Start für das Pilotprojekt Tempo 140 auf der Westautobahn. Darauf macht "Falter"-Journalistin Nina Horaczek am Dienstag via Twitter aufmerksam.

    Der "Wochenblick" sei in Oberösterreich weit verbreitet und "stark etabliert", begründet ein Sprecher von Verkehrsminister Hofer auf STANDARD-Anrage die Schaltung dort. Insgesamt seien zwei Inserate zu Tempo 140 geschaltet worden, das geht aus einer Anfragebeantwortung hervor, DER STANDARD berichtet. Eines davon erschien in laut Ministeriumssprecher in "Heute", das andere eben im "Wochenblick". Für die Inserate wurden laut Anfragebeantwortung 33.414 Euro gelistet.

    Wie berichtet suchte schon Innenminister Herbert Kickl per Inseratenkampagne Nachwuchs für die Polizei und warb dafür auch im "Wochenblick", das Medium wurde bereits mehrfach vom Presserat verurteilt. Ende Juli übte der Presserat etwa massive Kritik an der Seite "wochenblick.at", in einer Artikelserie über Flüchtlinge und Migration in Schweden seien die Leser "auf geradezu systematische Art und Weise getäuscht" worden. (red, 7.8.2018)

    Zum Thema

    SPÖ kritisiert Inserate der Regierung in rechten Zeitschriften – Innen- und Sportministerium schalteten in "Alles Roger?" und "Wochenblick" – Laut Anfragebeantwortungen insgesamt rund 30.000 Euro Kosten

    Presserat rechnet mit "Wochenblick" ab –Artikelserie über Flüchtlinge in Schweden habe "mit verantwortungsvollem Journalismus nichts gemein"

    Wirbel um Inserate in rechtslastigen Medien von Land OÖ und Linz AG

    Presserat: "Wochenblick" schürte Vorurteile gegen Flüchtlinge

    Extremismus-Vortrag: "Wochenblick" wegen übler Nachrede verurteilt

    • Verkehrsminister Hofer schaltet Inserate im "Wochenblick".
      foto: reuters, heinz-peter bader

      Verkehrsminister Hofer schaltet Inserate im "Wochenblick".

    Share if you care.