Lenovo: Einfache BIOS-Updates künftig direkt aus Linux heraus

    6. August 2018, 14:53
    16 Postings

    Hersteller schließt sich dem Linux Vendor Firmware Service an – Zum Start mit ausgewählten Modellen

    Mit dem Linux Vendor Firmware Service versuchen Entwickler rund um das freie Betriebssystem die Installation von Firmware-Updates zu erleichtern. Und nun bekommt man dabei prominente Unterstützung.

    Kooperation

    Lenovo ist der neueste Supporter für LVFS, wie Red-Hat-Entwickler Richard Hughes verkündet. Dies bedeutet, dass künftig BIOS-Updates für eine Reihe von Lenovo-Geräten bequem über grafische Update-Tools vorgenommen werden kann. So unterstützt etwa die die Softwarezentrale von GNOME LVFS, mit fwupd gibt es zudem ein passendes Tool für die Kommandozeile. In der Liste der unterstützten Geräte befinden sich einen Thinkpads aber auch Thinkstations und Thinkcenter Hardware.

    Hintergrund

    In den letzten Monaten haben sich immer mehr Hersteller der LVFS angeschlossen, so lässt sich etwa auch das BIOS bei einigen Laptops von Dell auf diesem Weg aktualisieren. Grundsätzlich beschränkt sich der Service aber nicht auf die Rechner-Firmware, so kann etwa auch der Unifying Receiver von Logitech-Mäusen aktualisiert werden. (apo, 6.8.2018)

    • Ein Firmware-Update in GNOME Software.
      grafik: richard hughes

      Ein Firmware-Update in GNOME Software.

    Share if you care.