Deutscher Kindergarten will Fotos künftig nicht mehr schwärzen

    3. August 2018, 14:41
    4 Postings

    Pfarrer: "Dass Mappen mit Balken nicht schön sind, darüber sind wir uns einig"

    Nach der Kritik an den Erinnerungsalben will ein katholischer Kindergarten in Dormagen Fotos der Kindergesichter in den beliebten Kladden künftig nicht mehr schwärzen. "Dass Mappen mit Balken nicht schön sind, darüber sind wir uns einig", sagte Pfarrer Peter Stelten am Freitag.

    Einwilligungsverfahren

    "Wir erarbeiten gerade ein Regelwerk, dass wir nächstes Jahr schöne Mappen haben, die den Datenschutzbestimmungen standhalten und dem Bedürfnis der Eltern nach schönen Erinnerungsritualen entgegenkommen", meinte er. Dazu müsse es aber vorher ein Einwilligungsverfahren der Eltern geben. "Wie das genau aussehen wird, das weiß ich im Moment noch nicht." Stelten warb um Verständnis für den Kindergarten: Dort habe man angesichts der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nur auf Nummer sicher gehen wollen und deshalb die Gesichter der jeweils anderen Kinder auf den Fotos geschwärzt. Das Vorgehen hatte über die Grenzen hinaus Aufmerksamkeit auf sich gezogen. (APA/dpa, 3.8.2018)

    Share if you care.