Nach Kritik: Spotify löscht mehrere Folgen von Infowars

    2. August 2018, 13:35
    8 Postings

    Unternehmen betont, alle gemeldeten Inhalte zu prüfen – viele Nutzer hatten Aufnahme des Verschwörungsportals bei Spotify kritisiert

    Der wohl bekannteste Verschwörungstheoretiker der USA, Alex Jones, hat einen neuen Grund, um in sein Mikrofon zu brüllen. Der Musikstreaming-Anbieter Spotify hat nämlich einige Folgen seines "Infowars"-Podcast von seiner Plattform entfernt. Die Sendung ist seit einigen Tagen im Angebot verfügbar, was prompt zu Beschwerden durch viele Nutzer geführt hatte.

    Verschwörungen am laufenden Bande

    In seinen Shows im Radio, in Podcasts und auf Youtube verbreitet Jones Verschwörungstheorien. Auch die QAnon-Theorien finden bei ihm eine Plattform, Trumps Wahlkampfkonkurrentin Hillary Clinton bezeichnete er einst wortwörtlich als Dämon. Den Amoklauf an der Sandy Hook Highschool hält er für eine Inszenierung.

    Auch für "Pizzagate" trommelte er eifrig, machte aber einen Rückzieher just an jenem Tag, an dem auch der Mann verurteilt wurde, der im Glauben, entführte Kinder retten zu können in einer Washingtoner Pizzeria um sich schoss.

    Spotify: Überprüfen alle gemeldeten Inhalte

    Zur Löschung erklärte Spotify nüchtern, dass man alle als "Hassrede" gemeldet Inhalte überprüfe, schreibt der Spiegel. Vollständig aus dem Programm werfen will man Infowars allerdings nicht. Es ist nicht der erste Anbieter, der Alex Jones sanktioniert. Auch von Youtube und Facebook wurden bereits mehrfach Inhalte entfernt. (red, 02.08.2018)

    • Alex Jones dürfte auf die Löschung bekannt ungehalten reagieren.
      foto: youtube/infowars

      Alex Jones dürfte auf die Löschung bekannt ungehalten reagieren.

    Share if you care.