"Alf" hat wieder Katzenhunger: Warner Bros plant Reboot

    2. August 2018, 11:32
    63 Postings

    Alf soll bei neuer Familie landen – Sitcom lief von 1986 bis 1990

    Burbank – Katzen müssen sich wieder fürchten. Denn sie gelten als Leibspeise von Alf, des pelzigen Außerirdischen, der jetzt wieder ins Fernsehen zurückkommen soll. Wie der Hollywood Reporter berichtet, arbeitet Warner Bros seit Mai an einer Forsetzung der Serie. Die Sitcom war 1990 nach vier Jahren und über 100 Folgen zu Ende gegangen.

    Die Serie handelte von dem Außerirdischen Gordon Shumway, zumeist nur Alf genannt, vom Planeten Melmac. Wegen eines Raumschiffabsturzes lebt er bei der Familie Tanner, die ihn bei sich zu Hause versteckt hält. Die vierte Staffel ging mit einem Cliffhanger zu Ende, der in der ersten Folge der fünften Staffel aufgelöst werden sollte. Zu einer fünften Staffel kam es allerdings nie – bis jetzt.

    jan schmelter

    Alf soll dem Bericht zufolge aus der Area 51 – wo er seit dem ursprünglichen Serienfinale gefangen gehalten wurde – zurückkehren. Dieses Mal soll Alf aber nicht bei der Familie Tanner, sondern in einem ganz anderen Haushalt landen. (red, 2.8.2018)

    • Alf macht sich ein Katzensandwich.
      foto: screenshot youtube

      Alf macht sich ein Katzensandwich.

    Share if you care.