"WoW"-Community in Aufruhr, weil ein Charakter plötzlich böse wurde

    2. August 2018, 10:37
    254 Postings

    Sylvanas Windläufer zerstörte in Rage das Nachtelfen-Startgebiet und Spieler sind darüber nicht glücklich

    Die "World of Warcraft"-Community ist aktuell in Aufruhr, weil ein populärer Charakter der Spiele-Serie zum Bösewicht wurde. Konkret geht es um Sylvanas Windläufer, die Anführerin der Horde. In einem von Blizzard neuveröffentlichten Clip fackelte sie den Weltenbaum Teldrassil ab und tötete dabei etliche unschuldige Nachtelfen. Anhänger der Horde zeigten sich empört und machten auf Twitter und Co. ihren Unmut laut.

    world of warcraft
    Das Video zu dem Zwischenfall.

    Keine "Bösen" und "Guten"

    Um den Ärger zu verstehen, bedarf es einen Blick auf die Geschichte der populären Serie. Die Horde und Allianz bekriegen sich seit Anbeginn des Spiels. Beide Seiten zeigten im Laufe der Zeit, dass sie nicht wirklich die "Guten" oder "Bösen" sind. In der anstehenden Erweiterung "Battle for Azeroth" ist nun die Horde Aggressor. Allerdings soll bei der Expansion erneut nicht wirklich nur eine Seite zu den "Bösen" gehören.

    Die Community zeigte sich nicht sehr erfreut.

    Erinnerungen an Garrosh

    Der Angriff von Sylvanas auf das Nachtelfen-Startgebiet wird von vielen Spielern aber als besonders schändlich eingestuft. Eigentlich wollte sie dieses lediglich einnehmen – als Erinnerungen an ihre Zeit bei der Allianz hochkamen, zerstörte sie das Gebiet aber gänzlich und tötete etliche unschuldige Nachtelfen. Bei vielen "WoW"-Spieler weckte dies Erinnerungen an den vorherigen Horden-Anführer Garrosh Höllschrei, der in seiner Wut ebenso eine Stadt der Menschen in Schutt und Asche legte.

    Die "WoW"-Erweiterung "Battle for Azeroth" erscheint am 14. August. (red, 02.08.2018)

    • Sylvanas Windläufer wurde ultraböse und die "WoW"-Community ist entsetzt.
      foto: blizzard

      Sylvanas Windläufer wurde ultraböse und die "WoW"-Community ist entsetzt.

    Share if you care.