Zehn Games-Tipps für den Gratis-Spiele-Sommer

    Ansichtssache5. August 2018, 10:51
    92 Postings

    Wer sich bei großer Hitze am liebsten zum Spielen im Kühlen verkriecht, braucht dafür nicht einmal Geld auszugeben

    Besser, es gleich im ersten Satz zu schreiben: Ja, in dieser Auswahl fehlen natürlich kostenlose Spiele, die es mindestens genauso sehr verdient hätten. Der sehr erfreuliche Grund dafür: Niemals war die Auswahl an Titeln, für die kein Griff zur Geldbörse nötig war, größer als heute.

    Und das hat nicht ausschließlich mit dem Free-to-Play-Geschäftsmodell zu tun, das sich, nebenbei bemerkt, zum lukrativsten Businessmodell der Branche entwickelt. Nach wie vor existieren auch kostenlose Spiele im Sinne des Freeware- oder Open-Source-Gedankens, gewaltige, ebenfalls kostenlose Mod-Projekte, die oft als Standalone-Versionen nicht einmal mehr das Hauptspiel verlangen, und Re-Releases großer Klassiker als kostenlose Version. Dass mit jedem Game-Jam buchstäblich tausende weitere kostenlose Spiele dazukommen, macht die Auswahl noch einmal kniffliger – und letztlich subjektiv.

    Deshalb: Ja, bei den folgenden aus allen "Gratis"-Kategorien ausgewählten Spielen fehlen großartige Titel, die ebenfalls kostenlos sind – bei einer Auswahl von nur zehn Titeln lag unser Augenmerk auf einem Mix aus großen Must-haves und kleinen Überraschungskandidaten. Augenrollende No-na-ned-Kandidaten wie "Fortnite", "LoL", "Hearthstone" und "World of Tanks" haben wir diesmal übrigens außen vor gelassen.

    playwarframe

    "Warframe" (PC, PS4, Xbox One)

    Der Free-to-Play-Third-Person-Shooter mit seinen futuristischen Science-Fiction-Ninja-Kriegern hat sich seit seinem Launch 2013 vom okayen Grind-Action-Loop zum millionenfach gespielten F2P-Phänomen gemausert und sich für viele gar zur besseren Alternative zu "Destiny 2" entwickelt.

    Wer länger nicht reingesehen hat, sollte noch einmal einen Blick wagen: Dank kürzlicher Upgrades lockt nun eine riesige Open-World, während das megafaire Bezahlsystem gleich geblieben ist. Man muss schlicht absolut kein Geld ausgeben, wenn man nicht will, und das ohne spielerische Nachteile und mit Gameplay-Loops, die auch ohne bezahlte Vorteile Spaß machen.

    1
    path of exile

    "Path of Exile" (PC, Xbox One)

    Auch das kostenlose Action-RPG "Path of Exile" ist inzwischen eine F2P-Legende: Das Spiel neuseeländischer Entwickler ist für viele Fans der wahre Erbe des großen "Diablo 2" und lässt sich ebenfalls ganz ohne Geldausgeben für hunderte bis tausende (!) Stunden genießen – ein absolutes Best-Practice-Beispiel für Free-to-Play, wie man es gerne sieht.

    "PoE" ist ebenfalls seit fünf Jahren online und wird von den Entwicklern nach wie vor regelmäßig mit umfangreichen Updates und Inhalten erweitert. Vorsicht: Wer im Sommer damit beginnt, riskiert, erst im Herbst wieder rauszugehen.

    2
    al's gaming

    "STALKER: Dead Air" (PC)

    Die düstere Shooter-Reihe "S.T.A.L.K.E.R." soll ja angeblich irgendwann in ferner Zukunft endlich einen weiteren Eintrag erhalten, bis dahin kann man sich so manche atmosphärische Stunde mit "Dead Air" vertreiben.

    Die russische Fan-Modifikation, die auch ganz ohne Originalspiel downloadbar und spielbar ist, ist schlicht die umfassendste Modifikation des Kultspiels und zugleich eine Liebeserklärung an die unvergessene und offensichtlich unverwüstliche Survival-Sandbox im Schatten Tschernobyls. Ein riesiger, kostenloser Berg an Fan-Liebe und eine beeindruckende Entwicklungsleistung.

    3
    wesnoth developers

    "Battle for Wesnoth" (zahlreiche Systeme)

    Auch wenn der GameStandard schon des Öfteren drauf hingewiesen hat: "Battle for Wesnoth" ist allein dafür legendär, dass es als Open-Source-Projekt für eine riesige Menge an Plattformen verfügbar ist und nach wie vor liebevoll weiterentwickelt wird.

    Das klassisch rundenbasierte Fantasy-Strategiespiel lässt sich somit ebenso am Smartphone-Bildschirm wie, seit 2018, per Steam spielen, und das in Single- wie auch Multiplayer-Modi.

    4
    starcraft

    "StarCraft II" (Windows, macOS)

    Mehr Legende geht kaum: "StarCraft II" ist schlicht in einer eigenen Liga. Das Echtzeitstrategie-Kultspiel ist seit letztem Jahr in großen Teilen kostenlos spielbar und umfasst die Einzelspieler-Kampagne "Wings of Liberty" und den Mehrspielermodus inklusive aller Updates.

    Natürlich sichert sich Blizzard damit ganz eigennützig einen Platz am globalen Tisch der immer profitabler werdenden eSports-Szene, in der kostenlose Spiele wie "LoL" oder "DotA" regieren. Freunden kostenloser Qualitätsspiele kann die Motivation aber egal sein. Auch acht Jahre nach Erstveröffentlichung ist SCII auch für Einzelspieler ohne größere PvP-Ambition immer noch für zahllose Stunden Unterhaltung gut.

    5
    teampsykskallar

    "Cry of Fear" (PC)

    Nach so viel Hochglanz ein wenig räudiger Lo-Fi-Horror: Das "psychological horror game" "Cry of Fear" war ursprünglich eine Mod für "Half-Life 1" (!), ist jedoch längst als Standalone-Version auch auf Steam verfügbar. Nicht vom klotzigen Äußeren abschrecken lassen: Was das schwedische Modder-Team mit seinen bescheidenen Mitteln hier auf die Bildschirme bringt, braucht sich in Sachen Gruselfaktor vor weitaus teureren Spielen nicht verstecken.

    Ein depressiver schwedischer Jugendlicher taumelt in einer dunklen Schreckensnacht von recht banalem Horror in Richtung surrealer Abgründe, wie sie auch "Silent Hill" gut zu Gesicht stehen würden. Gemeinsam mit "Underhell" der Beweis dafür, dass Mods in Sachen Originalität und Mut jederzeit mit großen Titeln mithalten können.

    6
    twisted insurrection

    "Twisted Insurrection" (PC)

    "Command & Conquer" hat nach wie vor einen warmen Platz im Herzen vieler Fans, umso schlimmer, dass das nächste "C&C" von Electronic Arts in die – lukrative, aber ruhmlose – Mobile-Ecke verramscht wird. Auch hier springen enthusiastische Fans ein: "Twisted Insurrection" ist nichts weniger als eine Standalone-Erweiterung zu "Command & Conquer: Tiberian Sun" und übertrifft das Original sogar in einigen Bereichen.

    "Tiberian Sun" mag zwar nicht das Lieblings-"C&C" vieler Fans gewesen sein, dank "Twisted Insurrection" könnte sich das aber vielleicht fast zwei Jahrzehnte nach seinem Erscheinen noch ändern. Fans der Klassiker-Reihe sollten auf jeden Fall einen Blick auf das mit endloser Liebe ausgebaute Mod-Projekt werfen.

    7
    eve online

    "EVE Online" (Windows, macOS)

    Unerträglich heiße Tage sind vielleicht der beste Grund dafür, sich endlich gebührlich mit einem außerordentlichen Games-Phänomen zu beschäftigen, noch dazu, wenn’s nichts kostet. "EVE Online" ist ein MMO wie kein anderes, aber Vorsicht: Wer nur obigen Trailer dazu kennt, sollte gewarnt werden, dass man in diesem Unikat weniger auf bombastische Weltraumschlachten als auf der Welt umfangreichste Multiplayer-Tabellenkalkulation starren wird.

    Ein riesiges soziales Experiment, ein endloser Generator intergalaktischer Geschichte(n) und Grab so mancher virtueller Million in Weltraumlackschäden: Wer sich aus dem reichen Strauß an Free-to-Play anbietenden MMOs das bemerkenswerteste herauspicken möchte, ist hier richtig.

    8
    paladins by hi-rez studios

    "Paladins" (PC, PS4, Xbox One)

    "Overwatch", nur Free-to-Play: Wer "Paladins" auf derart verkürzte Art und Weise beschreibt, tut dem bunten Shooter eigentlich Unrecht, denn das Multiplayer-Spektakel hat durchaus eigenen Charakter, der über die oberflächlichen Ähnlichkeiten zu Blizzards FPS-Bestseller hinausgeht.

    Vor allem ein originelles Kartensystem, das die spezialisierte Ausrüstung einzelner Helden erlaubt, sorgt für Abwechslung; statt auf eine einzelne, festgelegte Rolle des aus 36 Helden ausgewählten Charakters abonniert zu sein, lassen sich diese ausgiebig tunen und auf originelle Nischen-Rollen ummodeln. "‘Overwatch’, nur Free-to-Play" tut diesem gelungenen Spiel mit sanfter Monetisierung Unrecht.

    9
    game informer

    "Spelunky Classic" (Windows)

    Zum Abschluss ein Spiel, das völlig ohne Möglichkeit zum Geldausgeben auskommt – wenn man die sehr naheliegende Wahrscheinlichkeit außer Acht lassen will, dass sich mit dem "Spelunky"-Virus Infizierte nicht doch auch noch die kommerzielle, hübschere Version für Windows, PS4 und Xbox kaufen wollen. "Spelunky" ist schlicht eines der unterhaltsamsten, fast endlos motivierenden Spiele der Games-Geschichte. Nicht von der Pixel-Grafik abschrecken lassen: "Spelunky" gilt vielen Auskennern als absoluter Klassiker und wird nicht ohne Grund kultisch verehrt.

    Dass sein Schöpfer Derek Yu das kostenlose Original auf seiner Webseite weiterhin zum Download anbietet, ist ebenso Grund zur Freude wie die angeblich noch heuer kommende Fortsetzung des Klassikers.

    10
    wirspielen

    Ihre Meinung ist gefragt

    Welche kostenlosen Games legen Sie uns für den heißen Sommer ans Herz? Lassen Sie uns in einem Kommentar wissen, welche Gratis-Games Sie unbedingt noch erwähnt haben wollten! (Rainer Sigl, 05.08.2018)

    11
    Share if you care.