Handyverbot an Schulen: Pro und Kontra aus den Foren

    User-Diskussion1. August 2018, 12:03
    92 Postings

    Frankreich setzt das Handyverbot in Schulen um. Ist diese Maßnahme auch in Österreich notwendig oder geht ein Verbot zu weit?

    Frankreichs Parlament hat nun das Mobiltelefonverbot in Schulen beschlossen. In allen Vor- und Volksschulen sowie in der Sekundarstufe I wird die Verwendung von Handys verboten. Während des Unterrichts war die Nutzung bereits jetzt untersagt, nun gilt das Verbot in der gesamten Schule, wobei die Hausordnung Ausnahmen gestatten kann.

    Wie argumentieren die STANDARD-User in der Debatte über das Handyverbot?

    Pro: User "erasmus magnifico"

    "Verbote sind grundsätzlich skeptisch zu beurteilen, das Handyverbot in Schulen ist aber sicher zu begrüßen.

    Ein Gegenstand 'Medienkunde' wäre höchst wichtig, um den intelligenten Umgang mit neuen Kommunikationstechniken, der Beurteilung von Fake News und den sonstigen Gefahren von Social Media zu vermitteln."

    Kontra: User früherhättsdesnetgeben

    "Ich habe von 15 bis 19 alle Schulpausen in der HTL mit Bauernschnapsen verbracht. Wollt ihr mir wirklich erzählen, dass ich dabei mehr Kommunikation gelernt habe als die heutigen Kinder mit Whatsapp? Vor allem, wenn wir mal kommuniziert haben, dann so, dass es unseren Lehrern alles zusammengezogen hat. Trotzdem wohnt heute keiner von uns unter der Brücke, und unser Vokabular geht doch tatsächlich über Assbettler hinaus. Lasst die Jugend doch auch mal ein bisserl rumspinnen. Den Jungen alles vorschreiben zu müssen verursacht viel mehr Schäden (Stichwort Autoritätshass), als das Whatsapp jemals schaffen würde."

    Wie ist Ihre Position in dieser Debatte?

    Wie wird das in der Schule Ihres Kindes gehandhabt? Wie gehen Lehrerinnen und Lehrer mit klingelnden Handys während des Unterrichts um? Welche Regelung braucht es in den Schulen? (haju, 1.8.2018)

    Share if you care.