SPÖ und Frauenring orten bei Bogner-Strauß Zynismus

    30. Juli 2018, 09:38
    14 Postings

    Frieben: Ministerin soll für Frauenrechte eintreten

    Wien – Die SPÖ und der Österreichische Frauenring haben Aussagen von Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) zu Förderkürzungen kritisiert. Die Ressortchefin sei "zynisch" und verunglimpfe Vereine, meinte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Brunner in einer Aussendung.

    Ähnlich lautete die Kritik von Frauenring-Vorsitzender Klaudia Frieben. In einer Stellungnahme erklärte sie: "Anstatt die Frauenvereine und ihre Arbeit schlecht zu machen und in ihrer Existenz zu gefährden, würde ich es begrüßen, wenn sich die Frauenministerin endlich ihrer Funktion widmet und für Frauenrechte eintritt." (APA, 30.7.2018)

    Share if you care.