Bundesligasaison begann auf A1 live mit 4.000 Zuschauern

    30. Juli 2018, 13:34
    72 Postings

    Erste Teletestdaten für Austria Wien gegen Wacker Innsbruck nach 34-Millionen-Deal mit Sky – A1 will keine Seherzahlen nennen

    Wien – Die Spiele der österreichischen Fußballbundesliga laufen seit Freitag live nur noch im Bezahlfernsehen Sky – bis auf vier Livespiele im Free TV. Das erste der vier – Austria Wien gegen Wacker Innsbruck – zeigte am Freitagabend A1. Aber wie viele Menschen sahen dort das 2:1 für die violetten Favoritner?

    Das ist gar nicht so einfach herauszufinden. DER STANDARD bat Sky und A1 am Wochenende um Daten, bis Montagmittag langten keine Nutzungswerte von ihnen ein.

    Im klassischen Fernsehen ist der Teletest die übliche und üblicherweise verlässliche Währung. Aber: A1 übermittelt den Marktforschern von GfK für seinen Fernsehkanal keine Sendeprotokolle.

    4.000 Livezuschauer bei A1

    Also kann man das Eröffnungsspiel der neuen Bundesligasaison im Teletest nur nach den Spielzeitdaten bewerten. Demnach kam das Spiel am Freitagabend auf im Schnitt 1.000 Zuschauer und Zuschauerinnen in der ersten Halbzeit und 2.000 im Schnitt in der zweiten, Werte vom Samstag ohne zeitversetzte Nutzung.

    Kumuliert erreichte das Spiel laut Teletest live 4.000 Zuschauer und Zuschauerinnen (zumindest eine Minute gesehen). Marktanteil (also der Anteil an den zu der Zeit fernsehenden Menschen): 0,0 (erste Halbzeit) und 0,1 (zweite Halbzeit). * Bei A1 kann man diese Zahlen "in keiner Weise nachvollziehen", die Seherzahlen will A1 "zum gegenwärtigen Zeitpunkt" aber nicht öffentlich machen – "wie wir auch bisher keine Seherzahlen kommuniziert haben". Man sei aber mit den Seherzahlen "durchaus zufrieden".

    32.000 auf Sky

    Für Bundesliga-Rechteinhaber Sky Sport Austria gab es am Wochenende für den Teletest auch keine Sendeprotokolle. In der Spielzeit sahen Austria Wien gegen Wacker Innsbruck am Freitagabend laut Teletest live 32.000 Menschen (1. Halbzeit, Marktanteil 1,6 Prozent) und 29.000 Menschen (2. Halbzeit, Marktanteil 1,7 Prozent).

    2017 sahen das Auftaktspiel – damals Altach gegen Austria Wien – auf ORF 1 im Schnitt laut Teletest 285.000 Menschen. Die Sonntagsspiele der österreichischen Fußballbundesliga verfolgten in der Saison 2017/18 im Schnitt live im ORF 303.000 Menschen. Marktanteilsschnitt: 18,6 Prozent.

    48.000 bei zweiter Liga auf ORF Sport plus

    ORF Sport plus zeigte am Freitagabend (Anpfiff 19 Uhr) das Eröffnungsspiel der zweiten Liga, Vorwärts Steyr gegen SV Ried. In der ersten Halbzeit schauten laut Teletest 21.000 Menschen zu, Marktanteil: 1,4 Prozent. In der zweiten Halbzeit waren laut Teletest im Schnitt 48.000 Menschen dabei, Marktanteil: 2,7 Prozent.

    34-Millionen-Euro-Deal

    Sky zahlt nach dem neuen Vertrag mit der Bundesliga über vier Jahre pro Saison 34 Millionen Euro. Für weitere vier Jahre sollen 40 Millionen pro Saison vereinbart sein – mehr dazu hier auf derStandard.at.

    A1 hat nach eigenen Angaben rund 300.000 TV-Kunden. Sky meldete zur Jahresmitte 2018 rund 400.000 Abonnenten. (fid, 30.7.2018)

    *Update: Reaktion von A1, 16.15 Uhr

    Nachlese

    Bundesliga: Sky baut Vor- und Nachberichterstattung aus, setzt auf Ortlechner und Herzog – ORF setzt auf zeitnahe Highlight-Sendungen

    Bundesliga-TV: Wo die vier Free-TV-Spiele tatsächlich zu sehen sind – A1.TV zeigt ein Spiel frei auch für Nichtkunden, auf Sky sind drei für alle frei zugänglich zu sehen

    • 4.000 Zuschauer im Schnitt laut Teletest auf A1: Bundesliga-Eröffnungsspiel am Freitagabend – im Bild Lucas Ferreira Venuto (Austria) und Stefan Meusburger (Innsbruck).
      foto: apa / hans punz

      4.000 Zuschauer im Schnitt laut Teletest auf A1: Bundesliga-Eröffnungsspiel am Freitagabend – im Bild Lucas Ferreira Venuto (Austria) und Stefan Meusburger (Innsbruck).

    Share if you care.