Österreichs E-Sports-Verband bekommt Genderbeauftragte

    26. Juli 2018, 13:46
    127 Postings

    Frauenanteil aktuell bei unter fünf Prozent – Ziel: Mehr Teilnehmerinnen bei Turnieren

    E-Sport ist seit Jahren männlich dominiert, mehr als 80 Prozent aller Zuschauer sollen männlich sein, weibliche Profispieler sind zumeist die Ausnahme. Der E-Sports-Verband Österreich (ESVÖ) möchte in Zukunft darauf hinarbeiten, den Frauenanteil bei Turnieren in Österreich zu erhöhen.

    Hierfür wurde die Streamerin Yvonne "MissMadHat" Scheer zur Frauensprecherin des Verbands ernannt. Als Genderbeautragte soll sie Frauen fördern und den aktuellen Anteil von fünf Prozent steigern. Scheer wird etwa bei einem Meeting des Internationalen E-Sports-Verbandes über Geschlechtergleichheit sprechen. (red, 26.7.2018)

    • Yvonne Scheer ist die neue Frauensprecherin des ESVÖ.
      foto: esvö

      Yvonne Scheer ist die neue Frauensprecherin des ESVÖ.

    Share if you care.