Xiaomi stellt Mi A2 (lite) vor: Runde 2 für Android One

    24. Juli 2018, 19:27
    67 Postings

    Mittelklasse-Smartphone bringt solides Upgrade zum Vorgänger – günstigstes Modell kostet 180 Euro

    Der chinesische Elektronikriese Xiaomi schickt sein Smartphone mit Android One in die zweite Runde. Die nächste Generation bekommt mit dem Mi A2 und A2 lite gleich zwei Ableger, die nun in Spanien vorgestellt wurden.

    Mehr Megapixel und Frontblitz

    Das Mi A2 ist auf dem Papier ein solides Upgrade zum Vorgänger. Es bringt ein Sechs-Zoll-LC-Display im 18:9-Formfaktor und einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel mit. Für ausreichend Leistung soll ein Qualcomm Snapdragon 660 sorgen, der mit vier bis sechs GB RAM zusammenarbeiten kann. Der Onboardspeicher reicht von 32 bis 128 GB.

    mi
    Dank Android One erhält das Handy zumindest zwei Jahre lang Updates auf neue Android-Versionen und wenigstens drei Jahre lang Sicherheitspatches.

    Die Kamera, die beim Mi A1 aufgrund ihrer nicht immer gegebenen Zuverlässigkeit als Schwachpunkt gilt, besteht nun aus einem 20- und 12-Megapixel-Sensor. Die Frontkamera liefert auch 20 Megapixel und verfügt über einen eigenen Blitz. Das Smartphone verfügt über einen USB-C-Anschluss und 3.000-mAh-Akku.

    Kleineres Modell mit größerem Akku

    Das Mi A2 lite fällt kleiner aus. Hier kommt der Bildschirm auf 5,8 Zoll und einen etwas schmäleren Formfaktor von 19:9. Dennoch ist das Handy weniger gestreckt, da Frontkamera und Näherungssensor in einen "Notch" gesteckt wurden. Beim Prozessor hat man sich für den Snapdragon 625 entschieden. Es gibt bis zu vier GB RAM und 64 GB Onboardspeicher.

    Die Kamera kombiniert 12 und 5 Megapixel. Die Frontkamera kommt auf fünf Megapixel, hier allerdings ohne Blitz. Eher überraschend ist die Wahl eines microUSB-Anschlusses für das Aufladen und Datenübertragung. Dafür liegt die Nennkapazität des Akkus mit 4.000 mAh höher, als beim regulären Mi A2. Das Handy fällt mit 8,75 Millimeter etwas dicker aus. Das Mi A2 kommt auf sieben Millimeter. Faktisch ist das Mi A2 lite eine Wiederverwertung des in China verkauften Mi 6X.

    Ab 179 und 249 Euro

    Beide Smartphones werden zuerst in Spanien verfügbar. Dort wird man 179 Euro für die günstigste Ausgabe des Mi A2 lite mit 32 GB Speicher und drei GB RAM verlangen. Das Modell mit 64/4 GB schlägt mit 229 Euro zu Buche. Das Mia A2 beginnt bei 249 Euro (32/4 GB). 279 Euro kostet die 4/64 GB-Variante und 349 Euro das Modell in Maximalausstattung mit 128/6 GB.

    Xiaomi will das Handy insgesamt in 40 Ländern einführen. Es ist anzunehmen, dass es auch in Österreich landet. Das Mi A1 war eines der ersten Handys, die mit dem Marktstart des Unternehmens hierzulande ins Angebot kamen. (gpi, 24.07.2018)

    • Das Mi A2 startet in Spanien ab 249 Euro.
      foto: xiaomi

      Das Mi A2 startet in Spanien ab 249 Euro.

    • Artikelbild
      foto: xiaomi
    • Das Mi A2 lite gibt es ab 179 Euro.
      foto: xiaomi

      Das Mi A2 lite gibt es ab 179 Euro.

    • Artikelbild
      foto: xiaomi
    Share if you care.