Selbstwertgefühl bleibt im Lauf des Lebens stabil

20. Juli 2018, 06:00
59 Postings

Auch während der Pubertät erleide das Selbstwertgefühl keinen Knick, sagen Schweizer Forscher

Bern – Das Selbstwertgefühl kann kurzfristig schwanken. Über die ganze Lebensspanne hinweg steigt die Selbstachtung laut einer Berner Studie aber an. Selbst in der Pubertät sinkt sie nicht – anders als bisher vermutet.

Ein Team um Ulrich Orth von der Uni Bern hat die Daten von insgesamt 331 Einzelstudien zum Thema in einer Metaanalyse zusammengetragen. Insgesamt waren darin über 160.000 Personen im Alter von vier bis 94 Jahren wiederholt zu ihrem Selbstwertgefühl befragt worden.

Knick ab 90

Die Auswertung zeigt einen durchschnittlichen Anstieg des Selbstwerts von der Kindheit bis zum Übergang ins Pensionsalter. Dabei konnte im Alter von elf bis 15 Jahren nicht der erwartete Knick im Selbstwertgefühl beobachtet werden.

Nach der Jugendzeit setzt sich der Anstieg im Selbstbewusstsein fort und erreicht seinen Höhepunkt zwischen dem 60. und 70. Altersjahr. Ab dem Alter von 70 Jahren sinken die Werte demnach wieder, zunächst langsam. Erst mit 90 Jahren mehren sich stärkere Selbstzweifel, wie die Forscher in der Fachzeitschrift "Psychological Bulletin" berichten. (APA, 20.7.2018)

Share if you care.