Putin: "Fast 25 Millionen Cyberattacken während der WM"

    16. Juli 2018, 14:01
    2 Postings

    Die Zahl nannte der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit Vertretern nationaler Sicherheitsdienste.

    "Während der WM gab es fast 25 Millionen Cyberangriffe und andere kriminelle Handlungen gegen Informationsstrukturen in Russland, die irgendwie mit der WM verbunden waren. Sie wurden neutralisiert", sagte Putin. Ob die Angriffe durch Einzelpersonen oder Computerprogramme ausgeführt wurden, ließ der Kreml-Chef offen.

    Alle Stärken genutzt

    Für die Abwehr der Attacken verteilte Putin viel Lob: "Hinter diesem Erfolg verbirgt sich sehr wichtige Präventiv-, Analyse- und Informationsarbeit. Wir haben all unsere Stärken genutzt, unsere Konzentration war maximal."

    Netzwerke lahmgelegt

    Schon die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang waren im vergangenen Februar Ziel einer Cyberattacke geworden. Hacker hatten die Netzwerke während der Eröffnungsfeier lahmgelegt. Eine Erhebung über die Gesamtzahl an Cyberattacken während der Winterspiele gab es nicht. Auch bei anderen sportlichen Großveranstaltungen wurden keinerlei vergleichbare Analysen von Cyberattacken veröffentlicht. (sid, 16.07.2018)

    Share if you care.