Vogewosi baut Konzept "Wohnen 500" aus

    16. Juli 2018, 11:35
    2 Postings

    Vorarlberger gemeinnützige Wohnbaugesellschaft liegt 2018 gut im Zeit- und Budgetplan

    Die Vorarlberger gemeinnützige Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft (Vogewosi) flexibilisiert ihr Konzept "Wohnen 500". 116 neue Wohnungen habe man heuer bereits an Mieter übergeben, 163 werden noch fertiggestellt. In Bau stünden derzeit 15 Anlagen mit 311 Wohnungen. Damit liege man gut im Zeit- und Budgetplan, erklärte Geschäftsführer Hans-Peter Lorenz am Freitag in seiner Halbjahresbilanz 2018.

    Das Konzept "Wohnen 500", das mit Mieten von nicht mehr als 500 Euro (inklusive Betriebskosten), schneller Bauzeit und geringen Baukosten punktet, wurde wegen des großen Interesses der Gemeinden inzwischen weiterentwickelt, so Lorenz. Anders als beim bisherigen System, in dem die Wohnungsgrundrisse alle gleich waren, werden bei "Wohnen 500 Plus" Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen errichtet. Mit Lift bieten die Anlagen zudem völlige Barrierefreiheit, auch eine Unterkellerung soll auf Wunsch möglich sein.

    Rasche Bauzeit

    Bereits fünf Kommunen hätten sich für einen Bau einer solchen Anlage entschieden, berichtete der Geschäftsführer. Die Gemeinden könnten ihre Bedürfnisse einbringen, dazu komme eine extrem rasche Bauzeit. "Sobald der Baubescheid eingeht, kann das Projekt in vier bis fünf Monaten fertiggestellt werden.

    Dadurch können Gemeinden sehr kurzfristig auf entstehenden Wohnbedarf reagieren", so Lorenz. Vogewosi-Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Rümmele betonte, wichtig seien geeignete Grundstücke. Hier appelliere man vor allem an die Bürgermeister, aktiv Bauflächen zur Verfügung zu stellen. Dafür wolle man künftig auch verstärkt in der Öffentlichkeit werben.

    Ländlicher Bereich

    Für 2018 sind laut Lorenz insgesamt rund 39,2 Millionen Euro für 735 Wohnungen budgetiert, mit rund 13 Millionen Euro habe man bisher etwa ein Drittel umgesetzt. Zudem seien 284 Wohnungen in zwölf Anlagen in Vorbereitung. Der Schwerpunkt bei Neubauten liege weiter im ländlichen Bereich, seit heuer sei die Vogewosi in 54 der 96 Vorarlberger Gemeinden präsent. Zentral sei auch der Bereich betreutes Wohnen mit entsprechender Infrastruktur. Von den derzeit im Bau befindlichen Wohnungen würden 135 in der Form ausgeführt. (APA, 16.7.2018)

    • Eine Wohnanlage der Vogewosi in Mäder, Vorarlberg.
      foto: vogewosi

      Eine Wohnanlage der Vogewosi in Mäder, Vorarlberg.

    Share if you care.