Pläne für Dependance des Belvedere und Fotomuseum in Salzburg

    13. Juli 2018, 17:02
    3 Postings

    Offenbar auch aus Wiener Sicht realistisch

    Salzburg – Die Pläne für eine Debendance des Belvedere und ein neues Bundesmuseum für Fotografie in Salzburg, mit denen der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Donnerstag in einem Interview mit den Salzburger Nachrichten vorgeprescht war, scheinen offenbar auch aus Wiener Sicht realistisch.

    Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) bestätigte den SN, in zwei Wochen anlässlich der Eröffnung der Salzburger Festspiele die Themen mit Haslauer besprechen zu wollen. Eine Belvedere-Dependance in Salzburg, so Blümel, wäre ein Beispiel für das im Regierungsprogramm fixierte Vorhaben, mit Sammlungen des Bundes stärker in den Ländern präsent zu sein. Belvedere-Direktorin Stella Rollig teilte den SN mit, dass eine Machbarkeitsstudie erstellt und ein "umfassender Diskussonsprozess" eingeleitet werde.

    Laut Rollig wären für ein "Belvedere in Salzburg" vor allem ein Raumplan und Gebäudeerschließungen zu klären. (red, 13.7.2018)

    Share if you care.