Einwandererzahl in Australien auf Zehnjahrestief

    13. Juli 2018, 11:02
    28 Postings

    Im Finanzjahr 2017/18 bis Ende Juni wurden insgesamt 162.417 Einwanderer registriert, das war im Vergleich zu den zwölf Monaten zuvor ein Rückgang um zehn Prozent

    Canberra – In Australien ist die Zahl der Einwanderer auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren gesunken. Im Finanzjahr 2017/18, das Ende Juni zu Ende ging, wurden nach Angaben der Regierung vom Freitag insgesamt 162.417 Einwanderer registriert. Im Vergleich zu den zwölf Monaten zuvor bedeutet dies einen Rückgang um zehn Prozent.

    Grund dafür ist nach Einschätzung von Experten eine härtere Linie der konservativen Regierung in der Einwanderungspolitik. Premierminister Malcolm Turnbull wurde von der Zeitung "The Australian" mit den Worten zitiert, Australien solle "keine einzige Person mehr ins Land lassen, als wir brauchen oder wollen".

    Australien ist seit jeher eine Einwanderungsnation. Von den aktuell knapp 25 Millionen Einwohnern sind fast 30 Prozent im Ausland geboren. Aktuelles Ziel ist es, pro Jahr etwa 190.000 Einwanderer aufzunehmen. Arbeitgeber und Gewerkschaften appellierten an die Regierung, diese Zahl nicht zu unterschreiten. (red, APA, 13.7.2018)

    Share if you care.